Zimt - Hefe Schnecken


Rezept speichern  Speichern

Zum Frühstück, Kaffe oder einfach nur so

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.03.2005



Zutaten

für
500 ml Milch
50 g Hefe, (frisch)
1 Ei(er)
2 TL Salz
60 g Zucker
250 g Margarine oder Butter
1 EL Kardamom
900 g Mehl (Weizenmehl)

Für die Füllung:

150 g Zucker
1 ½ TL Zimt
150 g Margarine, evtl. bis 250 g

Zum Bestreichen:

1 Ei(er)

Zum Verzieren:

Mandel(n), (Späne) und oder Hagelzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Ei, Zucker, Salz, Kardamom, ein Teil Mehl und weiche Margarine/flüssige dazugeben, danach den Rest des Mehles.
Den Teig gut durchkneten und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
Den gegangenen Teig noch mal gut verkneten. Auf diese Weise entfernt man die Gasblasen, und das Gebäck kann schön gleichmäßig aufgehen.
Den Teig zu einer ca. 1 cm dicken, rechteckigen Platte ausrollen. Diese mit weicher Margarine bestreichen. Zucker und Zimt darüber streuen. Die Teigplatte zu einer Rolle formen, aus der man schräg dreieckige Stücke herausschneidet. Mit dem Messergriff oder dem Finger das obere Teil (die schmalste Stelle) herunterdrücken. Das Gebäck gehen lassen. Im Zimmer darf kein Durchzug sein. Die aufgegangenen Zimtschnecken mit geschlagenem Ei bestreichen und mit Mandelsplittern und oder Hagelzucker bestreuen.
Bei 250 °C ca. 15 - 20 Min backen. Man kann den "Inhalt" auch variieren, nehme auch mal Honig, Nutella oder einfach nur mit Butter und Zucker. Manche mögen einfach alles ohne, dann kann man auch "Brötchen" formen oder auch Hefezöpfe.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

andrea-yoo

Habe sie gerade gebacken (Hälfte des teiges - 20 Schnecken) und einfach mal bei 250 grad rein... mir ist nun die Hälfte verbrannt, weil ich ganz kurz nicht hingeschaut habe :D nächstes mal reichen definitiv normale Temperaturen. Schmecken tun sie trotzdem sehr lecker, wird wieder gebacken

08.09.2019 13:02
Antworten
lessteff

Danke für das tolle Rezept, meine Familie liebt die Zimtschnecken ***** von mir.

14.02.2019 12:47
Antworten
frogli

Ich liebe diese Hefeschnecken und dies ist der einzige Hefeteig der mir immer gelingt Sie sind immer eine Wucht und ich gebe sehr gerne alle Komplimente an dich weiter. Alleine heute wurde ich dreimal nach dem Rezept gefragt. Vielen Dank für s teilen.

04.12.2018 23:06
Antworten
girlsgolf

Liebe Neelie, super tolles Rezept. Ich nehme auch nur Butter. Kleiner Abzug wegen der Temperatur-Angaben. Beim ersten mal wurden sie zu dunkel. Backe sie jetzt bei 170 °C, ca. 20 - 25 Minuten. Dann sind sie perfekt. :-)

28.10.2016 14:34
Antworten
nikslea

ich nochmal... geht leider nur ein Bild. also an der Rolle schräg schneiden dann das Stück nehmen und die schmale Seite nach oben und bissel drücken. fertig ;-)

30.01.2016 16:30
Antworten
naschkatze65

Das Rezept klingt wirklich gut. Allerdings scheint mir die Menge an Salz zu viel, dafür dass es süße Hefeteilchen werden sollen. Wird aber auf jeden Fall getestet. :-)) Liebe Grüße naschkatze

05.05.2005 14:49
Antworten
Mygga

Hallo Das sind doch Schwedische Kanelbollar oder Kanelsnäckor. Wir essen sie immer in Scheden, sie schmecken so nach Urlaub! lg Mygga

04.05.2005 22:42
Antworten
sauer

>Die Teigplatte zu einer Rolle formen, aus der man schräg dreieckige Stücke herausschneidet. < Irgendwie bin ich zu blond. Rolle formen und schräge Stücke abschneiden, klar, aber dreieckige Stücke??? LG sauer

04.05.2005 10:38
Antworten
annaminor83

Du musst einfach oben rechts Und links jeweils schräg schneiden. Dann ist die untere Seite nämlich breit, die obere schmal. Dann drückst du die obere bissl runter - und zack, sieht es nach dem Backen aus wie auf u. A. BILD 2 / 5... Werden halt gebacken nicht Schnecken, sondern fächerartig wie z. B. "Franzmann" vom Bäcker ;)

05.05.2020 15:37
Antworten
katharina71

Ich glaub das ist genau das Rezept nach dem ich gesucht habe. In Finnland haben wir uns diese Zimtschnecken immer Tütenweise geholt zum Kaffee - superlecker. Werde ich am WE gleich mal nachbacken. Ist doch bestimmt klasse zur Osterzeit...

20.03.2005 19:43
Antworten