Gemüse
Vegetarisch
Suppe
gebunden
Vegan
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Sächsische Kartoffelsuppe - vegane Variante

vegane Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
bei 143 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 03.12.2015



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
400 g Möhre(n)
150 g Sellerie
150 g Lauch
800 g Kartoffel(n)
1 EL Rapsöl
5 Stängel Petersilie
3 Blätter Liebstöckel
3 EL Majoran, getrocknet
1 ½ Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Gemüse schälen und in ca. 1 cm breite Würfel schneiden.

Einem Topf mit Öl erhitzen und das Gemüse, außer den Kartoffeln, unter gelegentlichem Rühren fünf bis sieben Minuten sanft anbraten.

Die Stängel der Petersilie abtrennen, in ca. 1 cm lange Stücke schneiden und mit anbraten.

Liebstöckel und Petersilie klein hacken.

Dann den Majoran, die Liebstöckelblätter und die Kartoffeln in den Topf dazugeben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Deckel draufsetzen und 10 - 15 Minuten sprudelnd kochen lassen, bis die Kartoffeln gar sind. Dann die Petersilie hinzugeben und alles mit dem Mixer grob pürieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochlöffelelfe

Zu früh abgeschickt. ... also nochma..., hab mit Muskatnuss gewürzt und die Suppe mit etwas Kürbiskernöl serviert. ..sehr lecker

20.10.2019 11:13
Antworten
Kochlöffelelfe

War sehr lecker und sogar vegan :) Ich habe noch ein Lorbeerblatt mitgekocht,die Suppe nur grob püriert, mit denen etwas Muskatnuss an die S

20.10.2019 11:09
Antworten
Zurückzureinfachheit

Mega! habe den Majoran und den Liebstöckel weggelassen und ein bisschen mehr Sellerie reingemacht. Püriert und einfach perfekt ♥️

07.07.2019 13:17
Antworten
Honigbiene1989

Sehr leckeres Rezept! Schnell zubereitet und gesunde Zutaten. Meiner Familie und mir hat es sehr gut geschmeckt.

04.06.2019 12:47
Antworten
Backfee-Prinzessin92

Super einfach und lecker 😋

16.05.2019 20:11
Antworten
drea_131104

Ich habe etwas mehr Lauch genommen, mich ansonsten ans Rezept gehalten... Mir hat es ganz gut geschmeckt, aber irgendwie fehlte mir etwas...Morgen werde ich unter die übrig gebliebe Portion noch einige kräftig angebratene Pilze geben. LG Drea

31.01.2016 17:27
Antworten
The_Krauts

Hallo Drea, ich freu mich, dass Du es nachgekocht hast udn prinzipiell für gut befunden! Ich hoffe, es hat mit den Pilzen geschmeckt? Beste Grüße, A.

05.02.2016 21:34
Antworten
drea_131104

Ja, ich wollte eigentlich gleich am nächsten Tag berichten!!! Ich habe noch Liebstöckel (gemahlen...gibt's ja im Moment nicht frisch) besorgt und was soll ich sagen: aufgewärmt war sie superlecker!!!

05.02.2016 21:53
Antworten
The_Krauts

Ach wie schön! Da bin ich dann doch erleichtert! Ich weiß, Liebstöckel bekommt man nicht mal eben so, was schade ist. Ich freu mich auf den Frühling, dann sprießt neues Maggikraut im Garten! ...Schönen Abend!!

05.02.2016 21:57
Antworten
no_he_nh77

Ich friere meinen Liebstöckel immer am Stengel ein. Schmeckt dann fast wie frisch und ist immer verfügbar.

19.10.2019 08:36
Antworten