Europa
Finnland
Fleisch
Gemüse
Krustentier oder Fisch
Salat
Vorspeise
Weihnachten
kalt
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Heringssalat

zum finnischen Weihnachtsfest - Mahl

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 22.02.2005



Zutaten

für
1 m.-großer Salzhering(e)
5 Kartoffel(n), gekochte
5 Möhre(n), gekochte
4 Rote Bete, gekochte
2 Äpfel
1 Gewürzgurke(n) oder Salzgurke
100 g Fleisch, gares oder Wurst in kl. Würfel
1 kleine Zwiebel(n), geriebene
Pfeffer, weißer
Petersilie
Schnittlauch

Für die Sauce:

100 ml Sahne
Zucker
Essig

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Der Hering (evtl. gewässert) wird ausgenommen, gehäutet und entgrätet.
Alle Zutaten werden in kleine Würfel geschnitten, vermengt und gewürzt.
Servieren mit pikant abgeschmeckter geschlagener Sahne.

Dieser Salat gehört zum finnischen Weihnachtsfest-Mahl als Vorspeise und wird zu Salzkartoffeln und Butterbrot gegessen.

Der Salat wird auf verschiedene Art, je nach Geschmack, garniert (Radieschen, Wurzeln, Gurken, hart gekochte, kleingehackte Eier usw.)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tellicherry

Ich habe das Gericht 1mal genau nachgemacht ,einfach sehr lecker !!! Aber Salzheringe sind in unserer Gegend fast ausgestorben oder, zwar selten im Supermarkt im 10er Pack. Habe es deshalb mal mit den deutschen "Matjes" nach nordischer Art versucht.Die bekommt man in jedem Lebenmittelladen in der Folienpackung. Damit erreicht man fast den gleiche Geschmack. Mit echten Matjes habe ich's noch nicht versucht,sind ja auch,eigentlich zu edel dafür. Aber wenn jemand Erfahrung damit hat,mal berichten. Gruß vom Pfefferkorn

09.08.2018 20:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Superlecker. Habe nur etwas die Heringsmenge erhöht mich aber ansonsten an das Rezept gehalten. LG

15.10.2015 10:51
Antworten
baronnes

Sorry, Mail war noch nicht fertig. Habe bewertet und zwei Bilder hochgeladen. LG baronnes

30.12.2010 11:57
Antworten
baronnes

Hallo Neelie, bin begeistert von dem Heringssalat. Super lecker. Habe noch etwas Dill hinzugegeben. H

30.12.2010 11:56
Antworten
crazylilly

Bei meiner Mama kommt noch hart gekochtes Ei und gekochter Sellerie mit an den Salat. Ganz wichtig ist, dass alles sehr klein geschnitten ist. Sahne oder Majonaise machen wir gar nicht mehr ran. Die Zutaten werden nur mit Essig, Öl, Salz, Zucker und Pfeffer abgeschmeckt. So schmeckt er uns am besten. Viele Grüße Lilly

09.08.2010 15:30
Antworten
kogiko

sorrryyyyy,habe falsch gedruckt.....soooorrryyy,noch mal!!! salat schmeckt superrrrr!!! danke fuer Rezept!!!

26.06.2009 21:14
Antworten
kogiko

Sehr interessant-Herringssalat ohne Herring...

26.06.2009 21:12
Antworten
breitmaul

Hallo, ich war lange auf der Suche nach dem Rezept das meine Mama immer Silvester machte . Endlich habe ich es gefunden. Mit ein paaer abweichungen. Möhren waren nicht dabei, als Fleisch nahm sie eingekochtes Rindfleisch ( da wir selber schlachteten ) also müßte das Fleisch vorher nach Geschmack ausgesucht werden und gekocht. Fleisch & Fisch waren in gleichen Teilen. Ich werde das bei gelegenheit machen. Im Augenblick lohnt es sich nicht für 1 Person. Nur Danke an die Erinnerung an die Kindheit. Das Breitmaul.

30.12.2008 17:48
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo Neeli, Ich habe noch eine Handvoll gehackter Walnüsse zu gegeben ( das habe ich mal in einem alten Kochbuch gelesen) und ein klein wenig Majonaise (selbstgemacht). Viele Dank für das Rezept. LG Marie

20.01.2006 00:14
Antworten
bausti

Habe den Salat ohne die rote Beete gemacht. Sehr gut. Glg Anne

24.02.2005 01:09
Antworten