Apfel - Feigen Dessert mit Erdnuss - Baiser


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.02.2005



Zutaten

für
4 Äpfel
75 g Rohrzucker
½ TL Zimt, gemahlen
2 EL Zitronensaft
2 EL Butter
4 Feige(n), getrocknete
3 Eiweiß
100 g Puderzucker
2 EL Erdnusscreme
evtl. Pistazien

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Äpfel schälen und in Scheiben schneiden. Apfelscheiben in 1/8 l Wasser ca. 10 Minuten zugedeckt dünsten, gut abtropfen lassen. Mit 50g Rohrzucker, Zimt und Zitronensaft mischen. Äpfel in 4 feuerfeste Förmchen verteilen.
Butter zerlassen, restlichen Rohrzucker darin auflösen, Feigen darin kurz andünsten, dann auf die Apfelstücke geben.
Eiweiße sehr steif schlagen, dabei den Puderzucker einrieseln lassen. Erdnussmus unterheben. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und Tupfen auf das Obst spritzen, dann im vorgeheizten Backofen bei 200-250 °C ca. 15 Minuten überbacken. Nach Wunsch mit gehackten Pistazien bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mima53

Hallo ich habe die Gewürze gleich zusammen mit den Äpfel mit gedünstet, die Baisermasse ist mir leider nicht so gut gelungen, die Erdnussbutter war wahrscheinlich zu kalt (sollte wohl Zimmertemperatur haben)- aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan lg Mima

25.10.2012 08:22
Antworten
trudy12

Hallo, ein sehr leckeres Dessert! Allerdings habe ich die Zuckerangaben reduziert,da es mir für meinen Geschmack sonst zu süß geworden wäre. Danke für das schöne Rezept und liebe Grüße

19.10.2012 21:46
Antworten
Karamella

Hallo, ich hatte leider keine Feigen dabei und habe getrocknete Aprikosen genommen. Ich denke aber, dass die Feigen geschmacklich viel besser passen. Ich war mir auch nicht sicher, ob man den heraustretenden Saft verwendet, ich habe ihn dazu gegeben und fand sie so sehr lecker. Die Baisermasse saugt dadurch keine Flüssigkeit auf. Die Kombination an sich ist sehr sehr lecker, für uns aber viel zu süß, obwohl die Äpfel säuerlich waren. Ich werde nächstes Mal die Hälfte der Zuckermenge nehmen. Die Menge hat bei mir für 6 Schälchen gereicht (Muffinformgröße). Mit den Kleinen Korrekturen ein sehr feines Dessert! Vielen Dank für das Rezept und Grüße Kara

19.07.2009 15:07
Antworten
angela1963

Hallo, schmeckt seeehr gut. Hatte aber ein Problem beim Unterrühren des Erdnussmus, die Eiweiße fingen sofort an, sich zu verflüssigen und es war keine schöne Haube machbar. Also Punktabzug für die Optik! Werde es aber sicherlich nochmal machen! LG, Angela

14.10.2007 21:02
Antworten
Edith_S

Hallo Zusammen, wir hatten dieses leckere Dessert Gesternabend. Allerdings habe ich die Zubereitung etwas vereinfacht. Ich dünste die kleingewürfelten Äpfel mit ganz wenig Wasser (ca. 3 Esslöffel), dem Zitronensaft und der Butter an. Zucker gebe ich auch gleich dazu. Sobald das Ganze aufgekocht hat schalte ich ab und gebe den Zimt und die gewaschenen Rosinen (Feigen hatte ich nicht da) dazu. Die Trockenfrüchte saugen die Flüssigkeit auf und ich brauche nichts abzugiessen. Dadurch bleibt auch der volle Geschmack erhalten. Restliche Zubereitung wie angegeben. Allerdings habe ich die Zuckermengen stark reduziert, weil die Äpfel und Rosinen schon ziemlich süß waren. Da ich ebenfalls keinen Spritzbeutel besitze, habe ich auch "gelöffelt". Gruß Edith

21.01.2006 11:06
Antworten
etikette

Bezwinger, mein Dank wird Dir ewig hinterherschleichen. Suuuuuper lecker, mal was anderes und recht schnell gemacht. Habe diese Rezept ausprobiert, weil beim Kochen doch oft Eiweisse ueber bleibt und wir hatten noch zufaellig Erdnusscreme im Kuehlschrank ueber und ein paar Feigen im Haus, also wars gemacht mit dem Gedanken Reste zu verwerten. Am Ende war es super lecker, huebsch anzuschauen. Statt Feigen koennte ich mir auch gut Rosinen vorstellen und wers dekadent mag, kann ja mal probieren, die Aepfel in Wein zu duensten. Da ich keinen Spritzbeutel besitze (doch, wirklich wahr) habe ich das Baiser auf die Aepfel geloeffelt, macht sich auch gut. Gruss Etikette

16.03.2005 10:27
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo, ich kann betätigen, dass dieses Rezept sehr lecker ist, denn es wurde vom Bezwinger extra für mich zubereitet. Ich bin ein großer Fan von Nüssen, speziell Erdnüsse. LG Marie

08.03.2005 00:09
Antworten