Eiweißbrot mit Kokosmehl


Rezept speichern  Speichern

mit Eiern, Kokosmehl und Haferkleie

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 03.12.2015



Zutaten

für
4 Ei(er)
50 g Kokosmehl
250 g Haferkleie
500 g Magerquark
2 EL, gestr. Leinsamen, gold
1 Pck. Backpulver
1 TL, gestr. Salz
1 Msp. Kreuzkümmelpulver
Öl für die Backform
n. B. Haselnüsse
n. B. Sonnenblumenkerne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Das Backpulver zuerst mit den trockenen Zutaten und dann alle Zutaten miteinander vermischen. Den etwas zähen Teig in eine gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft etwa 40 - 50 Minuten backen. Das Brot sollte eine schöne, braune Kruste bekommen.

Tipps: Anstelle von Leinsamen kann man auch Chiasamen nehmen. Das Kokosmehl kann auch durch Lupinenmehl ersetzt werden.

Man kann es super verfeinern, indem man Nüsse oder Sonnenblumenkerne hinzufügt, wir nehmen gern Haselnüsse.

Das Brot schmeckt nicht stark nach Eiern, hat eine feste "brotige" Konsistenz und einen leicht süßen Geschmack, den wir sehr gern mögen. Es ist sowohl für herzhaften als auch für süßen Belag geeignet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cbuessing2012

Das Rezept ist super, allerdings waren mir 4 Eier zu viel und ich habe es mit nur 2 Eiern gemacht, hat genauso gut funktioniert.

12.03.2021 13:39
Antworten
piz7cpdjqy

Ich finde das Brot sehr lecker,wieviel Kalorien hat denn dieses Brot und sonstige Nährwert Angaben ?gibt es die zufällig dazu ?

03.02.2021 12:17
Antworten
wet_vik

Wie viele Kohlenhydrate hat das Brot ?

17.01.2021 16:33
Antworten
monsi30

Danke für das tolle Rezept, das Brot ist echt lecker und kommt einem richtigen Brot wirklich nahe 😊 wenn man manche Brötchen Rezepte ( Low Carb) ausprobiert, denkt man oh Gott! Aber bei dem Brot brauche ich keine Brötchen mehr

21.01.2020 21:03
Antworten
gabipan

Hallo! Da ich Kokosmehl zu verwerten hatte habe ich dieses Brot ausprobiert - wurde leider etwas "speckig" - geschmacklich ganz okay. LG Gabi

29.10.2019 22:23
Antworten
Anita0208

Ein super leckeres Brot und so einfach.Das wird es ab jetzt öfters geben.Vielen Dank für das tolle Rezept.

14.05.2016 19:18
Antworten
Begonia12

Obwohl ich sogar noch nen guten Schuss Kokosdrink dazu gegeben hab und auch wirklich gleich nach 40 min raus habe, finde ich etwas trocken und auch der Kokosgeschmack kommt nicht wirklich durch. Wie gewohnt hab ich etwas mehr Salz genommen, was nicht verkehrt war. Vielleicht versuche ich es nochmal mit entweder einem Ei mehr oder noch mehr Flüssigkeit und kürzerer Backzeit.

05.05.2016 18:44
Antworten
Kamikajane

Schade, dass das Brot bei dir zu trocken geraten ist. Vielleicht hilft tatsächlich eine kürzere Backzeit, jeder Ofen backt anders. Wenn du bei dem Brot den Kokosgeschmack erwartet hast, muss ich dich leider enttäuschen. Ich nutze Kokosmehl nicht, damit ein kokosiges Brot herauskommt, sondern als kohlenhydratarmen Ersatz zu normalen Mehlsorten. Wenn du ein Brot haben möchtest, das wirklich nach Kokos schmeckt, dann versuch es doch mal mit Kokosmus im Teig.

08.05.2016 20:42
Antworten
roecl

Super lecker !!! Ich mag den leichten Kokosgeschmack echt gern. Ist auf Anhieb gelungen, genau nach Rezept. Danke für das Rezept, es macht den Weißmehlverzicht wesentlich erträglicher.

14.02.2016 19:34
Antworten
Kamikajane

Freut mich, dass du dich drangewagt hast und dir das Brot schmeckt. =^.^=

08.05.2016 20:38
Antworten