Backen
Käse
Snack
Tarte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Flammkuchen mit Ziegenkäse und Seranoschinken

köstliche Kombination aus süß und herzhaft

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 03.12.2015



Zutaten

für
1 Pck. Flammkuchenteig
1 Becher Ziegenfrischkäse
1 Becher Crème fraîche
2 Rolle(n) Ziegenkäse
150 g Serranoschinken
80 g Pinienkerne
1 Pck. Rucola
100 g Butter
30 g Honig
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Den Teig auf einem normal großen Backblech ausrollen und ruhig soweit in die Ecken drücken, bis das ganze Blech mit Teig bedeckt ist. Ich lege immer Backpapier drunter. Leider lässt sich der gummimäßige Teig nur schwer mit dem Backpapier drunter in die Ecken drücken, aber mit etwas Geduld klappt`s. Wer es ohne Backpapier probieren möchte sollte etwas Mehl auf dem Backblech verteilen. Normalerweise reicht eine Rolle Teig aus.

Den Ziegenfrischkäse aus dem Becher und die Crème fraîche mischen und auf dem Teig verteilen. Dann etwas Salz und Pfeffer drüber geben. Bitte wenig Salz verwenden, da der Schinken auch salzig ist. Die Ziegenkäserollen in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und auf der Masse verteilen. Dann die Seranoschinkenscheiben in der Mitte einmal halbieren und über den Ziegenkäse legen.

Den Flammkuchen bei ca. 200° Umluft im Backofen ca. 15 - 20 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist und der Schinken leichte Bräune angenommen hat.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne vorsichtig, ohne Fett, in einer beschichteten Pfanne anrösten. Dann die Butter dazugeben und in der Pfanne langsam zerlassen. Anschließend den Honig dazugeben und mit etwas Salz abschmecken. Auf der Platte warm halten.

Nach der Backzeit den Flammkuchen aus dem Ofen nehmen und die Honig-Pinienkern-Buttermasse sowie den Rucola großzügig darüber verteilen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenblume79

Hallo Krauti58! Ich freue mich sehr, dass der Genuss göttlich war! Vielen lieben Dank für die 5 Sternchen und das tolle Foto! Liebe Grüße

20.03.2019 16:53
Antworten
krauti58

Hallo Das ist ja wieder ein göttlicher Flammkuchen. Ich mache allerdings meinen Teig immer selbst. Leider hatte ich statt Serrano Schinken aus Versehen ( mal wieder keine Brille dabei ) Bacon gekauft. War aber auch okay. Außerdem habe ich nur eine Rolle Ziegenkäse verwendet. Pinienkerne und Butter habe ich auch nur je 50g verwendet. Das war genug für uns. Sehr lecker aber auch mächtig. Liebe Grüße, Karola

15.03.2019 18:50
Antworten
Küchenblume79

Hallo QuokkaMokka! Schön das es euch geschmeckt hat! Klar kann man mit der Butter variieren, je nach Geschmack. Wir lieben es schön Honig-buttrig ;). Vielen Dank für die tolle Bewertung!

07.12.2015 13:00
Antworten
QuokkaMokka

Wir liegen gerade mit vollen Bäuchen auf der Couch - der Flammkuchen war fantastisch! Haben dein Rezept fast 1:1 umgesetzt, nur etwas weniger Butter (etwa 30g) genommen und noch zusätzlich mit Thymian gewürzt. Die Pinienkerne sind ein absolutes Muss! Sooooo lecker, vielen Dank für das Rezept!

05.12.2015 18:27
Antworten