Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.11.2015
gespeichert: 26 (0)*
gedruckt: 440 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.10.2011
13 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
100 g Zuckerrübensirup
25 g Rohrohrzucker
1/2 m.-große Banane(n)
1 Prise(n) Salz
1/2  Orange(n) (Bio-), Abrieb davon
Zitrone(n) (Bio-), Abrieb davon
1 1/2 TL, gehäuft Lebkuchengewürz
1 TL, gestr. Hirschhornsalz oder Pottasche
1 EL Wasser
50 g Aprikose(n), getrocknete, ungeschwefelt
25 g Backpflaume(n), ungeschwefelt
  Wasser zum Einweichen
100 g Weizenvollkornmehl oder Dinkelvollkornmehl
100 g Mandel(n), fein gemahlen
65 g Mandel(n), gestiftelt
22  Oblaten (5 cm)
  Für den Guss:
35 g Bitterschokolade, vegane, evtl. mit Krokant
5 g Kokosfett
 n. B. Mandel(n) oder Trockenfrüchte zum Garnieren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 10 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Dörrzwetschgen in etwas Wasser einweichen. Sie sollen sich im Teig verteilen. Eine Stunde reicht.

Die Hälfte des Zuckerrübensirups in einem kleinen Topf unter Rühren erhitzen und den Zucker darin auflösen. Rasch zum restlichen Sirup in eine große Schüssel geben. Abkühlen lassen.

Das Getreide und die erste Menge Mandeln (mit Schale und ggf. mit den Gewürzen) sehr fein mahlen. Die harten Aprikosen in kleine Stücke schneiden. Diese bleiben, statt Orangeat, im Teig erkennbar.

Zum Stifteln die kleinere Menge Mandeln für 5 Minuten in kochendes Wasser geben. Aus der Haut drücken und noch warm, längs in 4 - 5 Stücke schneiden. So entstehen keine Brösel.

Die Banane mit einer Gabel pürieren und gut schlagen, dann zum Sirup geben. Den Orangen- und Zitronenabrieb gut unter die Mischung rühren. Das Triebmittel in einer kleinen Schüssel in dem Wasser auflösen und dazugeben.

Die weichen Zwetschgen ohne das Wasser, Mehl, gemahlene Mandeln, Salz und Lebkuchengewürz zum Teig geben und alles sorgsam mit einer Gabel oder den Knethaken verkneten.

Die Aprikosen und Mandelstifte zum Schluss einarbeiten. Auch für 2 Portionen schafft man das noch mit einer Gabel. Macht man mehrere Portionen, 1 TL Mandelstifte und Aprikosen zurückbehalten!

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf die Oblaten streichen. Vor allem den Rand gut niederdrücken. Das geht mit der Gabel und einem angefeuchteten Finger recht gut, aber spalten sollte man die Oblaten hier nicht. Für die letzten ca. 5 Oblaten enthält der Teig kaum mehr Mandeln und Aprikosen, dann den zurückbehaltenen TL zugeben.

Die fertigen Bleche über Nacht trocknen lassen. Den Ofen 180 °C (Ober-/Unterhitze, Umluft: 160 °C) vorheizen. Die Lebkuchen etwa 20 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Die Schokolade und das Kokosfett im Wasserbad zerlassen. Die kalten Lebkuchen dünn damit bepinseln, ggf. weitere Mandelstücke oder Trockenfrüchte eindrücken.

1 Portion = 1 Blech. Bei Umluft gehen auch 2 Bleche in den Ofen.

Tipp: Lebkuchengewürz besteht meist aus Zimt, Piment, Ingwer, Kardamom, Nelken und Koriander. Es können auch folgende Gewürze hinein: Muskat, Macis, Sternanis, wenig Anis und Fenchel. Wer die Mandeln selbst mahlt, kann die Gewürze im Ganzen kaufen und dabei zugeben.