Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Vegetarische Festtagsrolle


Rezept speichern  Speichern

Festmahl ohne Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 27.11.2015



Zutaten

für

Für die Füllung:

10 kleine Kräuterseitlinge
1 Zwiebel(n), rot
etwas Olivenöl
¼ Kopf Wirsing
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Ras el Hanout
1 Handvoll Spinat
2 Ei(er)
2 Eigelb
2 große Kartoffeln, mehligkochend und vorgekocht
1 EL Speisestärke
200 g Feta-Käse

Außerdem:

1 Rolle(n) Blätterteig (Kühlregal)
1 Ei(er)

Für die Sauce:

2 EL Zucker, braun
100 ml Rotwein
50 ml Balsamico

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Pilze und Zwiebeln klein schneiden und in der Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Den Wirsing zuerst in Streifen schneiden und dann würfeln. Ebenfalls mit in die Pfanne geben. Das Gemüse in der Pfanne mit Salz und Pfeffer sowie Ras el Hanout würzen. Die Gewürze etwas mitrösten lassen und dann den Spinat dazugeben. Anschließend die Herdplatte ausschalten.

Für die Füllung 2 ganze Eier und 2 Eigelbe in eine Schüssel geben und verquirlen. Die Gemüsemasse aus der Pfanne mit dazugeben und gut unterheben. Die vorgekochten Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken und in die Schüssel zu den anderen Zutaten geben. Die Stärke ebenfalls hinzufügen und alles zu einer homogenen Masse vermengen.

Blätterteig auf Backpapier auslegen und auf ein Backblech geben. 1 Ei mit etwas Wasser verquirlen und den Blätterteig mit der Eiermischung bestreichen. Danach die Gemüsemasse auf dem Blätterteig verteilen. An allen Seiten etwa 6 - 7 cm Platz lassen, um den Blätterteig später an den Seiten einschlagen zu können.

Feta-Käse in dickere Streifen schneiden und in die Mitte der Füllung geben. Dann den Blätterteig über die Füllung klappen und gut andrücken. Die kurzen Seiten noch mit etwas Eiermischung einpinseln und aufrollen. Danach die komplette Rolle noch einmal mit der Eiermischung bestreichen.

Wichtig ist, dass die Rolle keine Löcher hat. Andernfalls könnte sie auslaufen und trocken werden.

Die Rolle in den Ofen geben und ca. 40 Minuten bei 180 °C Heißluft backen, bis der Blätterteig knusprig-braun ist.

In der Zwischenzeit die Soße zubereiten. Dafür 2 EL braunen Zucker karamellisieren lassen und anschließend mit 100 ml Rotwein sowie 50 ml Balsamico ablöschen.

Die fertige Rolle 10 Minuten ruhen lassen und in Stücke schneiden, mit der warmen Soße servieren.

Dazu passt Salat wie zum Beispiel Feldsalat.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wiebkebecker77

Wo bekomme ich Kräuterseitlinge?

09.02.2021 18:15
Antworten
jonas_bie

Sollte man hellen oder dunklen balsamico nehmen?

18.01.2021 12:23
Antworten
Küchengarten

Super lecker! Ich hab beim Einkaufen leider keinen Spinat bekommen. Aber es hat trotzdem super geschmeckt. Volle Punktzahl!

09.01.2021 19:10
Antworten
irinel01

Hallo! Habe die Festtagsrolle am zweiten Weihnachtstag meinen Gästen angeboten. Alle waren begeistert. Es gab auch Nachschlag. Vielen Dank! Werde ich bestimmt wieder kochen.

28.12.2020 10:24
Antworten
eragona

Guten morgen,gestern habe ich es nachgekocht. Wirklich lecker alles gut gelungen bis auf die soße die ist auch nicht auf dem Video erklärt worden da ich noch rest von der Festtagsrolle habe versuche ich heute noch mal die soße zu karamellisieren. Es ist auch ohne soße sehr lecker gewesen mit Feldsalat. Wir werden es öfters nachkochen. Vielen dank schöne Weinachten und ein gutes neues Jahr

25.12.2020 09:06
Antworten
blauer_indianer

Hat uns sehr gut geschmeckt, auch kalt. Ich habe nur Champignons bekommen, tat dem Geschmack aber keinen Abbruch. Die Soße mit rotem Johannisbeersaft statt Rotwein passte sehr gut dazu! Ohne Soße hätte das i-Tüpfelchen gefehlt!

25.12.2015 21:47
Antworten
glori_31

Wir haben das Gericht gestern gekocht, haben uns dabei genau an das Rezept gehalten und es ist perfekt geworden. Schmeckt super lecker, auch den "Nicht-Vegetariern".

25.12.2015 10:52
Antworten
Kenius

Wir sind auf Grund unserer zwei Vegetarier Töchter immer auf der Suche nach entsprechenden Rezepten. Heute haben wir dieses Gericht als Rezept des Tages gesehen, nach gekocht und waren restlos begeistert. Bei der Zubereitung war es schön auch auf das Video sehen zu können, dabei konnten Fragen zum Rollen des Blätterteiges geklärt werden. Der Soße haben wir vorher einiger Skeptik entgegen gebracht, haben dann aber festgestellt das sie bestens dazu passt. Wichtig ist auch die Ruhezeit nach dem backen, richtig gut schmeckte es lauwarm. Die Festtagsrolle wird es bei uns öfter geben, auch an Alltagen.

23.12.2015 21:07
Antworten
Elwen

Wenn Kinder mitessen, welche Sosse würde alternativ da gut passen?

15.12.2015 10:59
Antworten
JuliaHeilig

Hallo Elwen, du kannst für dieses Rezept auch gerne Brühe anstelle von Wein verwenden. Oder du ersetzt den Rotwein durch schwarzen Johannisbeersaft. Gutes Gelingen und viele Grüße Julia / Redaktion Chefkoch.de

17.12.2015 11:56
Antworten