Auflauf
einfach
Geflügel
Hauptspeise
Party
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ofencurry

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 85 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 21.02.2005



Zutaten

für
1 ½ kg Putenfleisch oder Schweinefleisch
500 g Zwiebel(n)
1 kl. Dose/n Erbsen, abgetropft
1 kl. Dose/n Pilze, abgetropft
1 kl. Dose/n Ananas, abgetropft
250 ml Currysauce
125 ml Chilisauce
600 ml süße Sahne
Salz
Pfeffer
Fett für den Bräter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Bräter fetten. Fleisch klein schneiden auf Gulaschwürfelgröße. In den Bräter geben, etwas salzen und pfeffern. Geschälte, in Würfel geschnittene Zwiebeln, abgetropfte Erbsen, Pilze und Ananas darüber geben. In einem großen Messbecher Sahne, Currysauce und Chilisauce verquirlen, über die Zutaten geben. Den Bräter mit Alufolie abdecken, und im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei ca. 180 Grad zwei Stunden garen.

Beilagen (variabel) Baguette, Reis oder Nudeln. Schmeckt auch pur ohne Erbsen, Pilze und Ananas. Es können eine oder alle dieser Beigaben variiert oder ganz weggelassen werden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maeusezahn0182

gibt es eine Alternative zu den Fertigsaucen? Ich bin kein Fan davon, weil das ja massenhaft Zucker ist bei einer ganzen Flasche. bei dem Gemüse würde ich auf frische Zutaten zurückgreifen.

05.02.2019 22:43
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo mauesezahn0182, hier ist eines, das ausdrücklich auf diese Saucen verzichtet: https://www.chefkoch.de/rezepte/2631271413366916/Ofencurry-Topf.html Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitun

06.02.2019 09:24
Antworten
Minerva212

Ich finde es schade, wie arrogant hier einige Menschen auftreten. Niemand zwingt sie, ein Essen, dessen Zutaten ihnen nicht hochwertig genug erscheinen, auszuprobieren. Warum das Gemotze? Ich habe zwei kleine Kinder und eine große Familie. Da bin ich froh, wenn ich zu Familienfeiern ein einfaches Gericht finde, für das ich nicht den halben Tag in der Küche stehen muss.

03.06.2017 00:26
Antworten
easyemma

Hallo... heute gab es endlich mal das Ofencurry...habe Hähnchenbrust genommen und vorher angebraten, ebenso die Zwiebeln....noch ordentlich Currypulver hinzu und statt Sahne auch Kokosmilch verwendet. Dazu gab es Reis...hat allen sehr gut geschmeckt...werde mal mit versch. Gemüse rumprobieren. Daumen hoch und vielen Dank für´s Rezept. Lieben Gruß easyemma

17.05.2013 20:10
Antworten
nicky3101

Danke für das Rezept! Habe etwas gesucht, was sich gut vorbereiten und nötigenfalls auch transportieren lässt. Und das war genau das Richtige! Habe das Curry mit Putenfleisch zubereitet. Sehr lecker, der Topf war als erstes leer, kaum Arbeit und perfekt vorzubereiten! Habe noch mit Curry und Salz nachgewürzt, aber das ist ja auch abhängig von den verwendeten Fertigsaucen. Nochmal vielen Dank, wird es jetzt wohl häufiger mal geben! Gruß, nicky3101

10.07.2012 10:21
Antworten
özlem

Hallo zusammen, das Rezept hört sich wirklich gut an, mich würde interessieren ob man Putenbrust dazu nehmen kann? Bei mir wird Putenbrust im Backofen recht trocken, aber vielleicht ist es bei diesem Rezept ja nicht so?? Grüßle Özlem

27.12.2005 15:39
Antworten
Sabsa

Njamnjam....superlecker. Ich habe es heute erstmals ausprobiert und die Ananas weggelassen obwohl sie bestimmt sehr gut reinpasst. Ich habe etwas kräftiger gesalzen und auch noch etwas Curry dazugegeben. Heute war die Generalprobe für meinen baldigen Geburtstag und ich werde das Ofencurry auf jeden Fall machen. Ist wirklich supereinfach. Allerdings würde ich auch die Zutaten durchrühren, das das Fleisch (Pute) ein wenig aneinandergepappt hat. Es liess sich aber gut voneinander lösen, also eigentlich kein Problem. LG Sabine

22.11.2005 14:08
Antworten
Korni57

Hallo, gab es heute und alle waren begeistert! Hab genug vorbereitet, dass es noch(gut durchgezogen) für morgen reicht. Es gab Spätzle und Karottensalat dazu. LG,Korni

22.10.2005 14:24
Antworten
voege

Hallo, solche Rezepte liebe ich. Einfach in der Zubereitung, aber superlecker. Die Fertigsoßen hatte ich nicht im Haus, ich habe einfach eine Dose Tomatenstücke und Currypaste dazugegeben, außerdem noch einen Eßlöffel Erdnußbutter. Kompliment!!! Wird sicher zu einem unserer Standardgerichte. LG Ele

03.05.2005 19:58
Antworten
Goldhamster022

Hallo Habe das Ofencurry gestern vorbereitet und heute gibts das zum Mittag. Bin schon ganz gespannt, wie`s schmeckt. Und was mein Besuch dazu sagt. Die Zubereitung war sehr einfach. Gruß Heike

27.03.2005 10:20
Antworten