Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.11.2015
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 313 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.12.2014
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
250 g Butter, frisch, zimmerwarm
500 g Mehl
Ei(er)
3 EL Sahne
120 g Zucker
  Für den Belag:
Eigelb
110 g Zucker
1 Handvoll Korinthen
1 Handvoll Mandeln, gehackt
400 g Johannisbeergelee oder Marillenmarmelade

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Zucker, Sahne, Ei und die Butter (in kleinen Stücken) auf die Arbeitsfläche häufen. Die Butter mit einem Messer in kleine Flocken zerschneiden und den Teig anschließend per Hand gut durchkneten, so dass es eine einheitliche Masse wird.

Den Teig in drei gleichgroße Teile zerteilen, am besten abwiegen, und möglichst genau aufteilen. Eines der Teile auf ein Backpapier legen und mit dem Nudelholz in Backblechgröße auswalzen. Bestäubt man den Teig hin und wieder mit ein wenig Mehl, verhindert man das Ankleben am Nudelholz. Der Teig wird sehr dünn, ca. messerrückendick. Deshalb darauf achten, dass er möglichst gleichmäßig, ohne dünne Stellen gewalzt wird, auch die Ecken nicht aussparen. Ggf. überschüssigen Teig an den Längsseiten abschneiden und an den Ecken ankleben. Den fertig ausgewalzten Teig ein paar Mal mit einer Gabel anstechen, damit er beim Backen keine Blasen schlägt. Den Teig mit dem Backpapier auf ein umgedrehtes Backblech heben und im Backofen 10 Minuten bei 175 °C Umluft backen. Die beiden anderen Teigteile ebenso zu dünnen Blättern backen.

Jeweils 200 g Johannisbeergelee oder nach Geschmack Marillenmarmelade zwischen die Teigblätter streichen und die Teigblätter aufeinander kleben. Vorsicht, der Teig bricht sehr leicht. Das zweite und dritte Teigblatt vorsichtig vom Blechrücken auf das untere Teigblatt gleiten lassen.

4 Eigelb und den Zucker schaumig rühren und als Deckschicht auf das oberste Teigblatt streichen. Zum Schluss noch Korinthen und gehackte Mandel darauf streuen und den Kuchen im lauwarmen Backofen fest werden lassen.

Der Kuchen kann in kleine Quadrate oder Rauten geschnitten und zur Weihnachtszeit als Plätzchen serviert werden. Am besten ist der Kuchen zu schneiden, wenn man ihn 24 Stunden durchziehen lässt.