Nudeln mit Hack-Khaki Soße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 22.11.2015



Zutaten

für
1 Kaki(s)
2 Paprikaschote(n)
1 Cocktailtomaten
500 g Gehacktes
500 g Nudeln
1 Zwiebel(n)
Curryketchup
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Petersilie, gehackt
Süßstoff
1 EL Senf
1 Glas Pusztasalat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Khaki, Paprika und die Coktailtomaten waschen, grob zerkleinern und dann pürieren bzw. im Mixer zerkleinern. Etwas Wasser sowie einen guten Schuss Curryketchup und einen Esslöffel Senf hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Currypulver, gehackter Petersilie und einem Schuss Süßstoff würzen. Erneut mixen.

Die Nudeln ganz normal kochen.

Das Gehackte zusammen mit in Würfel geschnittenen Zwiebeln in einer Pfanne mit ein wenig Öl anbraten. Wenn das Gehackte angebraten ist, den Pusztasalat hinzugeben. Dann das Pürierte in die Pfanne geben und köcheln lassen.

Zum Schluss alles zusammen auf einen Teller geben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

IcePrincess2

Hab es heute gekocht und es war irgendwie nicht so das was ich erwartet hatte. Wer "süß-sauer" Gerichte mag, wird es lieben. Ich hatte irgendwie gedacht, dass die Kaki dominanter schmecken würde...

11.11.2022 10:19
Antworten
IcePrincess2

Klingt interessant. Mit 1 Cocktailtomaten ist eine Packung oder 1 Tomate gemeint? Und der Salat kommt zum Hackfleisch? Ist das ein Hauptgericht oder eher Salat? LG Julia

05.12.2018 20:58
Antworten
JasminDohmen92

Habe ich bei diesem Rezept jetzt nicht so gemacht, wäre aber bestimmt eine leckere Alternative.

22.11.2016 19:57
Antworten
anneforever

Ich fand die Kombination interessant. Leicht süß - säuerlich. Eine Frage hätte ich noch: verwendet man das Wasser von dem Pusztasalat?

22.11.2016 19:51
Antworten