Gemüse
Hauptspeise
Auflauf
Vegetarisch
Vegan
Winter
Käse
Herbst
Kartoffeln
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Kartoffel-Rosenkohl Gratin

vegan, mit Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.11.2015 800 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Kartoffel(n)
1 kg Rosenkohl
300 g Champignons, braun
250 g Käse, gerieben, vegan (Pizzaschmelz)
200 ml Sojasahne (Sojacreme Cuisine), zum Kochen
75 g Margarine, vegan
1 große Zwiebel(n)
1 TL, gehäuft Oregano, gerebelt
1 TL Kreuzkümmelpulver
TL, gestr. Muskatnuss, frisch gerieben
Rapsöl
Salz
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Kartoffeln und den Rosenkohl schälen bzw. putzen und waschen. Den Rosenkohl halbieren, wobei kleine Röschen ganz erhalten und lediglich etwas am Stiel eingeschnitten werden. Die Kartoffeln in ähnlich große Stücke schneiden, anderenfalls müssen größere Kartoffelstücke etwas länger garen. Die Kartoffeln und den Rosenkohl in ausreichend gesalzenem Wasser etwa 15 - 20 Minuten fast gar kochen.

Die Pilze putzen und in etwa 1 cm x 1 cm große Würfel schneiden. Die geschälte Zwiebel in kleine Würfel schneiden oder hacken und zusammen mit den Champignons in Rapsöl etwa 10 Minuten in einer großen Pfanne dünsten.

Den Pizzaschmelz mit der Kochcreme und den Gewürzen vermengen, wobei die Menge Salz nach Gusto beigefügt wird. Eine ausreichend große, oder auch auf Portionsgröße aufgeteilte, Auflaufform(-en) mit Rapsöl einfetten. Die Kartoffeln und den Rosenkohl gleichmäßig verteilt in die Auflaufform geben und die gedünsteten Champignons und Zwiebeln darüber geben. Die Pflanzenmargarine in Flocken über dem Gemüse verteilen. Die Kochcreme-Pizzaschmelz Masse gleichmäßig über das Gemüse geben und alles bei 200 °C Ober- / Unterhitze oder Umluft 180 °C 15 bis 20 Minuten gratinieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KimiBebi

Ich bin über die Zutatensuche auf dein Rezept gestoßen, weil ich Rosenkohl, Champignons und Streukäse verbrauchen wollte. Ich hatte keine veganen Milchalternativen hier, wohl aber den besagten Streukäse und auch Kochsahne. So konnte ich das Rezept doch noch in abgewandelter Form kochen. Ich fand das Gericht eine leckere Resteverwertung, schön würzig und stimmig von den Zutaten her. Meinem Mann hat es nicht so geschmeckt aber so bleibt mehr für mich 😋 Danke fürs teilen

29.12.2019 18:56
Antworten
07Kati04

Sehr schönes Rezept! Ich hab nur zwei Kartoffeln genommen (weniger Kohlehydrate), dafür mehr Pilze und eine Zucchini. Es wurden zwei große Auflaufformen. Das Gemüse in der Pfanne hab ich auch noch etwas gesalzen und gepfeffert. Mit etwas Räuchertofu werde ich es auch noch probieren!

03.11.2019 20:06
Antworten
enibas13359

kann man ganz gut essen, ist ja Geschmackssache… Aber die Mengen Angaben für Rosenkohl und Kartoffeln sind vier zu hoch für vier Portionen! Oder Personen!

14.11.2018 10:29
Antworten
watze

Sehr, sehr lecker. Hatte noch ein paar Süßkartoffeln aus dem eigenen Garten und habe diese mitverwendet anstatt normaler Kartoffeln. Da es mir bisschen wenig vorkam, haben wir Reis dazu gegessen. Habe noch Curry an die Soße gemacht und mit gehackten Walnüssen bestreut.

22.10.2018 16:28
Antworten
bruzzelbiene

Ich hab das Rezept gestern Abend gemaxht, moit Blumenkohl und vorwiegend festkochenen Kartoffeln, aber ohne Pizzaschmelz. Es war leider i. d. Zeit noch nicht ganz gar und die Kartoffelsorte hätte ich besser anders getroffen, damit die Soße etwas sähmiger wird. Aber geschmacklich waren sir alle begeistert. Niemand hat Käse oder Pizzaschmelz vermisst! Foto kommt noch.👍🐝

23.09.2018 08:14
Antworten
SokönntIhrauchMagginehmen

Portion etwas groß (also in Bezug auf Kartoffeln)! Nehme immer Reismilch statt Soya

21.03.2017 22:48
Antworten
SeleneaSky

Wirklich sehr lecker! Anstelle der Pilze habe ich Räuchertofu mit der Zwiebel angebraten. Auf jeden Fall eine gute Idee!

09.02.2017 13:56
Antworten
Jevali

Verdammt gut :) Hab nach einem Rezept zur Resteverwertung gesucht und praktischerweise war dieses noch vegan! Ich bin laktoseintolerant und hab deshalb Pizzaschmelz und Kochcreme immer zuhause :) War sehr sehr lecker, gibt's sicher nochmal.

22.12.2016 18:34
Antworten
Markus_Schmitz71

Habe es nachgekocht wie im Rezept, hat leider nicht mein Gusto getroffen muss ich ganz ehrlich gestehen! Muss man mögen als Gratin und die Soße war auch nicht so meins.

20.01.2016 11:36
Antworten
Acubmas

Hallo :-) Ich versteh gar nicht, dass dieses Rezept noch nicht bewertet wurde. Da ich Rosenkohl nicht wirklich mag, bin ich trotzdem auf der Suche nach einem tollen Rezept, was auch mir schmeckt. Endlich habe ich es gefunden! Weil mir Kreuzkümmel nicht so zusagt, habe ich mit normalen Kümmel und Majoran gewürzt. Und da ich keine Champignons zu Hause hatte, habe ich Wilmesburger mit Pilzen zum Überbacken benutzt. Zusätzlich noch ein wenig Knoblauch und das perfekte Rezept für Rosenkohl war geschaffen! Danke dir dafür :-)

12.12.2015 12:51
Antworten