Marillenmarmelade


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.02.2005 1362 kcal



Zutaten

für
1 kg Aprikose(n) (Marillen)
½ kg Gelierzucker 2:1
5 cl Schnaps, (Marillenbrand)

Nährwerte pro Portion

kcal
1362
Eiweiß
11,20 g
Fett
2,70 g
Kohlenhydr.
281,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Marillen waschen, entkernen und vierteln. Früchte mit Zucker, Marillenbrand vermischen und einige Stunden durchziehen lassen.
Unter öfterem Rühren aufkochen lassen. Den aufsteigenden Schaum abschöpfen. Marillenmarmelade in sterile Einmachgläser füllen und luftdicht verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Soni36

Welches Gelierzzcker soll man nun verwenden? 1:1 oder 2:1?🤔 Vielen Dank für eure Antwort?

11.07.2021 19:30
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo Soni36, Gelierzucker 1:1 würde bei der angegebenen Menge von 1/2 kg nicht reichen. Also sollte 2:1 verwendet werden. Die Zutat ist aber nun korrigiert. Viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

11.07.2021 21:17
Antworten
Bebberle

Hallo, ich habe die Marmelade mit Gelierzucker 1:1 gekocht. Feines Aroma. Vielen Dank für das Rezept. Schöne Grüße Bebberle

21.06.2017 19:21
Antworten
gabipan

Hallo! Habe die Marmelade mit Gelierzucker 2:1 gekocht und etwas püriert - immer wieder lecker! LG Gabi

05.06.2015 22:02
Antworten
genovefa56

Hallo auch ich hab es so probiert mit "Marillenlikör" ganz fein! Lg Grete

15.07.2014 19:09
Antworten
llewella

Habe heute mit meinen letzten Marillen diese Marmelade gekocht und sie schmeckt wirklich superklasse!

17.08.2007 21:45
Antworten
ginchen03

Hallo ich mache auch genauso meine Marillenmarmelade, nur ohne Schnaps lg ginchen03

11.06.2007 17:08
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich habe jetzt mal dein Rezept ausprobiert. Ich habe mit den Aprikosen sonst immer alle möglichen Kuchen gebacken, Marmelade kochen war Premiere. Der Geschmack hat uns alle überzeugt. Ich muß jetzt zusehen, daß ich noch mal eine Portion koche, denn die paar Gläser werden nicht lange halten. Sterne verteile ich auch dafür - verstehe gar nicht warum dieses Rezept noch keine hat. LG käsespätzle

30.07.2006 12:14
Antworten
Mauti

Wir nehmen weniger Gelierzucker, das geht auch gut. VG, Mauti

06.03.2005 13:20
Antworten
Baerenkueche

Genau so mache ich auch meine Marillenmarmelade. Der Marillenschnaps gibt ein besonders gutes Aroma. LG Elvira

27.02.2005 18:34
Antworten