Backen
gekocht
Kekse
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Erdnussbutter-Schoko-Kokos-Cookies ohne Backen

vegan, ergibt 15 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 21.11.2015



Zutaten

für
400 g Haferflocken
120 g Kokosöl
120 g Erdnussbutter
120 ml Mandelmilch (Mandeldrink) oder Cashewmilch
240 g Rohrzucker
30 g Kakao
½ TL Salz
2 EL Bourbon-Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 6 Stunden 14 Minuten
Die Haferflocken abmessen und zur Seite stellen. Die restlichen Zutaten, außer Vanillezucker, in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. Unter ständigem Rühren 4 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Vanillezucker und die Haferflocken hinzufügen. Gut umrühren. Alle Haferflocken sollten mit der Masse bedeckt sein.

15 Cookies mit Hilfe eines Esslöffels abstechen und auf einem Stück Backpapier verteilen. Die Cookies für etwa 6 Stunden in die Tiefkühltruhe geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sam1905

Wie lange halten sie dann? Kann ich ganz normalen Haushaltszucker nehmen? Danke!

24.11.2018 08:11
Antworten
Wiktorija

Hallo, Haushaltszucker geht auch! Ich würde sie max. 2 Wochen im Kühlschrank in einer Dose aufbewahren. Viele Grüße, Viktoria

12.12.2018 19:04
Antworten
Lindasbackwelt

👍

11.08.2018 21:39
Antworten
flippogirl

Ich habe die Cookies mit Maiskeimöl gemacht, sind super gelungen! Und sooooo lecker! Danke für das Rezept! 😊

06.08.2018 12:30
Antworten
Wiktorija

Super, dann klappt es auch mit andren Ölsorten bzw. Maiskeimöl. Danke fürs Ausprobieren!

11.08.2018 00:03
Antworten
Saida81

Ganz tolles Rezept!! Ich hab es als Pralinenkugeln gemacht. Ergibt dann so 60-70 Stk. :-) Ich hab sie auch nur in den Kühlschrank gestellt und auch der frische ungekühlte "Teig" war schon lecker genug. Vielleicht nehme ich aber nächstes Mal ein bisschen weniger Zucker. Ich mag es gern wenig süß. ;-)

29.02.2016 18:54
Antworten
Wiktorija

Hallo Saida, das freut mich sehr! Stimmt, süß sind sie. Aber manchmal darf man sich diese Cookies schon mal gönnen ;) Viele Grüße Viktoria

01.03.2016 05:11
Antworten
Saida81

Foto ist unterwegs. ;-)

01.03.2016 07:14
Antworten
Versacina

Ich bin auf der Suche nach Resteverwertung für mein Kokosöl auf Dein Rezept gestossen und bin wahrlich positiv überrascht von dem Ergebnis. Vielen Dank dafür :-) Geschmacklich top! 5 Sterne und ein Photo ist auf dem Weg. Habe übrigens Rice/Coconut Milch (aus der Kühlung) verwendet.

17.01.2016 15:58
Antworten
Wiktorija

Hallo Versacina, das freut mich sehr. Vielen Dank für das schöne Foto! Viele Grüße Viktoria

19.01.2016 09:11
Antworten