Koreanisches Bibimbap mit falschem Kimchi und Chilisauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 23.11.2015



Zutaten

für
300 g Reis
250 g Rinderhackfleisch, mageres
3 Möhre(n)
2 Paprika
200 g Shiitake-Pilz(e)
½ Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Bund Koriander
½ Gurke(n)
½ Glas Sojasprossen (Sojabohnenkeimlinge)
1 EL Reisessig
2 EL Fischsauce
2 TL Sesamöl
1 Chilischote(n)
1 Stück(e) Ingwerwurzel, daumengroßes
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Sesam
Salz und Pfeffer
1 EL Pflanzenöl
4 Ei(er)

Für die Sauce:

2 Chilischote(n)
1 Stück(e) Ingwerwurzel, daumengroßes
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Currypaste
1 TL Reisessig
1 TL Sesamöl
1 EL Fischsauce
2 TL Honig
3 EL Ketchup
1 EL Sesam
Salz und Pfeffer

Außerdem:

1 Dose Sauerkraut
1 Chilischote(n)
1 TL Chilipaste
2 Knoblauchzehe(n)
1 TL Zucker
1 TL Reisessig
1 TL Sesamöl
1 EL Fischsauce
1 Frühlingszwiebel(n)
1 EL Sesam

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 3 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 30 Minuten
Für das falsche Kimchi das Sauerkraut abtropfen lassen. Chili und Knoblauch fein hacken und alle Zutaten vermengen. Für ein paar Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Für das Bibimbap das Gemüse waschen. Möhren, Paprika, Pilze und Gurke in feine Scheiben schneiden. Knoblauch, Ingwer, Chili, Koriander und Frühlingszwiebeln fein hacken.

Aus Reisessig, Fischsauce, Sesamöl, Ingwer, Chili, Knoblauch, Salz, Pfeffer, zwei Drittel des Korianders und zwei Drittel der Frühlingszwiebeln eine Vinaigrette herstellen. Die Vinaigrette über das Gemüse geben.

Den Reis nach Packungsanleitung kochen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und im Öl durch braten. Beides zur Seite stellen und warm halten. Die Pilze anbraten. Wer mag, kann nach einander noch Möhren und Paprika leicht anbraten.

Für die Chilisauce Chili, Ingwer und Knoblauch grob hacken. Die Zutaten mit einem Mixer zu einer Paste pürieren.

Die Eier kann man entweder als Spiegelei servieren oder roh. Zum Anrichten jede Gemüsesorte bzw. das Fleisch einzeln auf die Portion Reis legen. Man kann den Reis und das Gemüse auch schon im Topf vermischen und die Eier roh dazugeben und für ein paar Minuten erhitzen. Mit Sesam, den restlichen Frühlingszwiebeln, dem Koriander, der Chilisauce und dem falschen Kimchi garnieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.