Backen
Ernährungskonzepte
Frucht
Kuchen
Trennkost
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kokos-Käsekuchen mit Beeren

low carb, glutenfrei

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 14.12.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

130 g Kokosmehl
75 ml Reissirup
130 g Butter
1 Msp. Vanillemark
2 Ei(er)

Für den Belag:

250 g Beeren (Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren ... (TK oder frisch) - mindestens
1 EL Chiasamen, optional
1 Tüte/n Vanillepuddingpulver (Bourbon-Vanillepuddingpulver)
2 Msp. Vanillemark
400 ml Kokosmilch
100 g Reissirup
250 g Ricotta
700 g Frischkäse
4 Ei(er)
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale und Saft davon

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 50 Minuten
Den Ofen auf 175 °C Umluft vorheizen.

Die TK-Beeren auftauen und gut abtropfen lassen. Egal ob frische oder aufgetaute Beeren – diese leicht zerdrücken, wenn sie sehr sauer sind, leicht süßen und ggf. mit 1 - 2 EL Chiasamen eindicken lassen.

Für den Boden die Butter im Topf verflüssigen und den Reissirup unterrühren. Mit dem Kokosmehl vermischen, 2 Eier und Vanillemark unterrühren und etwas abkühlen lassen. Eine (normale) Springform unten mit Backpapier auslegen und den Rand relativ hoch einfetten. Dann den Teig darin verteilen und einen hohen Rand ziehen. Den Teig mit einer Gabel einstechen und fünf Minuten vorbacken.

Für den Belag das Puddingpulver mit dem Vanillemark und etwas kalter Kokosmilch glatt rühren. Restliche Kokosmilch aufkochen und das angerührte Pulver zugeben und aufkochen lassen. Den Reissirup einrühren, bis er sich aufgelöst hat. Nun den Frischkäse mit dem Ricotta glatt rühren und mit dem Kokospudding vermischen. Die Schale einer abgewaschenen Bio-Zitrone abreiben und unterrühren. Dann die Zitrone auspressen und ca. den halben Saft ebenfalls verrühren. Die Eier einzeln und vorsichtig unterheben, um möglichst wenig Luft einzuarbeiten.

Die Vanille-Kokos-Käsemasse auf dem Boden verteilen. Die zerdrückten Beeren vorsichtig auf dem Belag verteilen und mit einer Gabel durchziehen.

Ca. 70 Min. backen. Wenn der Kuchen zu früh Farbe annimmt, die Form mit Alufolie abdecken und die Folie ggf. mit Holzlöffeln beschweren. Danach den Ofen ausschalten und den Kuchen im Ofen mindestens zwei Stunden auskühlen lassen (so soll das Einreißen verhindert werden). Dann den Kuchen kalt stellen und erst am nächsten Tag verzehren.
Wenn man ihn zu früh anschneidet, ist der Ei-Geschmack noch zu dominant.

Tipp: Der Reissirup kann auch in gleicher Menge durch Birkenzucker (Xylitol) ersetzt werden. Beides enthält keine Fruktose!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.