Hauptspeise
Rind
Saucen
Schnell
Schwein
einfach
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Hackfleischsoße mit Pfefferminz

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.11.2015



Zutaten

für
500 g Hackfleisch halb und halb
500 g Tomate(n), passierte
1 kl. Dose/n Tomatenmark
1 große Zwiebel(n)
1 Lorbeerblätter
1 TL, gestr. Zimt
1 TL Salz
1 EL Balsamico
2 EL, gehäuft Pfefferminze, gesiebt
Pfeffer nach Bedarf
Rapsöl zum Anbraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 35 Min.
Die Zwiebel wird geschält und klein gehackt und in einer Pfanne mit etwas Öl angebraten. Das Hackfleisch wird dazu gegeben und klein krümelig kräftig angebraten.

Das Tomatenmark, die passierten Tomaten, Zimt, Salz und Pfefferminz werden inzwischen in einer Schale gut vermischt und dann über dem gebratenen Hackfleisch verteilt.

1 - 2 Lorbeerblätter noch mit zu der Hackfleischsoße geben, den Essig unterrühren und alles ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Für die gewünschte Schärfe sorgt noch die Zugabe von mehr oder weniger Pfeffer.

Durch die Pfefferminze und den Zimt erhält diese Soße einen ganz besonderen Geschmack, ein Versuch lohnt sich!

Dazu schmecken uns Nudeln am besten, Reis ist jedoch durchaus eine gute Alternative.

Tipp: Die Pfefferminze können wir mit getrockneten Pfefferminzblättern herstellen, indem wir sie fein im Mörser oder in der Hand verreiben oder wir verwenden den Inhalt von Pfefferminzteebeuteln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Uns hat es auch ganz prima geschmeckt und ich freue mich, dass andere das auch so sehen. Danke für den netten Kommentar und weiterhin viel Spaß beim Kochen! LG nudelmary

18.06.2017 18:12
Antworten
mainie

Uns hat das oientalisch angehauchte Rezept sehr gut geschmeckt. Ich habe noch etwas Spinat zugefügt, kann mir das Rezept auch gut mit Zucchini, Erbsen oder Möhren vorstellen. Wir haben dazu Penne Nudeln gegessen. Vielen Dank fürs einstellen des Rezeptes

17.06.2017 11:52
Antworten