Urmelis Kirsch-Lebkuchen-Kuchen mit Zimt-Quarkhäubchen


Rezept speichern  Speichern

feiner weihnachtlicher Kirschkuchen auf Lebkuchenrührteig mit Zimt-Quarkhaube

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 19.11.2015



Zutaten

für

Für den Rührteig:

125 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Pck. Aroma (Weihnachtsaroma)
1 TL, gehäuft Lebkuchengewürz
3 Msp. Zimt
125 g Butter
100 g Zucker
25 g Zucker, braun
1 Pck. Vanillezucker
5 Tropfen Vanillearoma
1 Prise(n) Salz
75 ml Sahne
1 Spritzer Zitronensaft
2 große Ei(er)

Für den Belag: (1. Belag)

500 g Schattenmorellen aus dem Glas
3 EL Kirschsaft aus dem Glas
4 EL Wein (Kirschwein) oder Rotwein
1 Spritzer Zitronensaft
1 EL Kirschwasser
1 TL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver
3 g Gelatinepulver
2 EL Wasser, kalt
400 ml Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver, Bourbon Vanille
75 g Zucker
n. B. Zimt zum Abschmecken

Für den Belag: (2. Belag)

150 g Quark
1 Pck. Gelatinefix
45 g Puderzucker
200 g Sahne
1 Pck. Vanillezucker
1 Spritzer Zitronensaft
½ TL Zimt

Außerdem:

n. B. Dekor, z. B. Perlen oder Glitter
Kakao oder Zimt zum Bestreuen
Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 25 Minuten
Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine 26er Springform fetten und mehlen.

Die Kirschen abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.

Das Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen mischen. In einer ausreichend großen Schüssel die Butter mit Zucker, Vanillezucker, Aroma und Salz cremig rühren. Die Eier einzeln zugeben, dann das Mehl im Wechsel mit Sahne und Zitronensaft zügig unterrühren. Den Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Ca. 25 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

Aus der Form lösen und abkühlen lassen, dann auf eine Kuchenplatte stürzen, so dass die Unterseite nun oben ist und einen Tortenring oder den Springformrand darum schließen.

Die Kirschen mit Kirschsaft, Kirschwein, Kirschwasser, Zitronensaft, Zimt und Nelkenpulver in einen Topf geben und ca. 5 Minuten sanft erhitzen, nicht kochen lassen, dann vom Herd nehmen.

Das Gelatinepulver im kalten Wasser quellen lassen.

Inzwischen aus Milch, Puddingpulver und Zucker nach Anleitung einen Pudding kochen, vom Herd nehmen und in eine Schüssel füllen, dann die Gelatine einrühren. Die Kirschen unterheben, dabei aber nicht die komplette Flüssigkeit zugeben, nur ca. 4 - 5 EL. Alles noch mit ein wenig Zimt abschmecken.
Die Masse auf dem Boden verteilen, glatt streichen und ca. 20 Minuten kalt stellen.

Für den zweiten Belag den Quark mit Gelatinefix verrühren, dann die Sahne mit Vanillezucker, Zitronensaft und Zimt steif schlagen und unterheben. Auf dem ersten Belag verstreichen und wieder kalt stellen.

Vor dem Servieren den Tortenring entfernen, mit Gebäckdekor verzieren und nach Wunsch mit Zimt oder Kakao bestreuen.

Wer keinen Alkohol verwenden möchte, nimmt nur den Kirschsaft aus dem Glas.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.