Afrika
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
INFORM-Empfehlung
Kartoffeln
Marokko
Rind
spezial
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ramadansuppe aus Marokko

Originalname Harira

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 46 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 19.02.2005



Zutaten

für
100 g Kichererbsen
100 g Linsen, rote
1.000 g Kartoffel(n)
1 Möhre(n)
1 Staudensellerie
2 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
250 g Rindfleisch
1 ½ Liter Fleischbrühe
2 kg Fleischtomate(n)
1 Bund Petersilie, glatte
60 g Reis
1 Zitrone(n), Saft davon
1 TL Kreuzkümmel, gemahlener
½ TL Harissa (vorsicht sehr scharf)
1 TL Koriander, gemahlener
½ TL Kurkuma
½ TL Ingwerpulver
Speisestärke
Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 50 Minuten
Die Kichererbsen in reichlich Wasser etwa 12 Stunden einweichen.
Danach in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Die Linsen verlesen und waschen. Die Kartoffeln und die Möhre waschen und schälen. Die Sellerie waschen und putzen. Die Kartoffeln in kleine Würfel, die Möhre in Scheiben und die Sellerie quer in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Den Knoblauch schälen.
Das Fleisch kalt abspülen, trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und dann das Fleisch mit den Zwiebeln bei mittlerer etwa 3 Minuten anbraten. Den Knoblauch durch die Presse dazudrücken. Die Kartoffeln, die Möhre und den Sellerie dazugeben, kurz mitbraten und mit der Fleischbrühe ablöschen. Die Kichererbsen und die Linsen dazugeben und zugedeckt etwa 1 Stunde bei schwacher Hitze köcheln lassen. Zwischendurch den entstehenden Schaum abschöpfen.
In der Zwischenzeit die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, von den Stielansätzen befreien und mit dem Pürierstab oder Mixer pürieren. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und ohne die groben Stiele fein hacken. Nach 1 Stunde Kochzeit das Tomatenpüree, die Petersilie, den Reis, den Zitronensaft, die Harissa und die Gewürze in die Suppe geben, gut umrühren und alles zugedeckt in etwa 20 Minuten fertig garen.
Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren und unter Rühren in die Suppe geben. Das Gericht mit Pfeffer und Salz abschmecken und mit Fladenbrot oder Baguette servieren.
Im Fastenmonat Ramadan darf zwischen Sonnenauf- und Sonnenuntergang nichts gegessen werden. Diese Suppe eröffnet das Menü am Abend.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.