Kokosmehlplätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für ca. 10 Plätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 2.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 17.11.2015



Zutaten

für
120 g Kokosmehl (keine Kokosraspel)
100 g Kokosöl, fest, im Glas
6 EL Kokosblütenzucker
1 TL, gestr. Zimt
1 Prise(n) Salz
1 EL, gestr. Backpulver
1 Vanilleschote(n), das Mark davon
3 Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Trockene Zutaten in einer Schüssel vermischen und danach alle Zutaten verkneten. Ergibt einen ziemlich krümeligen Teig.

Teig in kleinen Portionen zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel 2 mm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen. Vorsichtig auf Backblech mit Backpapier legen. Bei 180 Grad 15 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun werden.

Nach dem Backen waren die Kekse bei mir nicht mehr zerbrechlich. Evtl. noch nach Wunsch mit Zuckerglasur oder Schokolade überziehen.

Die Plätzchen schmecken nicht sehr süß, evtl. den Teig vor dem Ausstechen probieren, ob noch mehr Zucker rein muss. Zimt nach Geschmack dosieren. Durch das viele Kokos schmecke ich den 1 TL Zimt fast nicht mehr raus. Ich kann mir auch vorstellen, dass sie mit gemahlenem Kardamom gut schmecken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koerstelinchen

Ich habe noch nie zuvor etwas mit Kokosmehl zubereitet und werde es auch niemals wieder tun. Den Eigengeschmack des Mehls finde ich scheußlich und auch viel Zucker, Butter und zusätzliches Dinkelmehl (damit der Teig ein bisschen weniger bröckelt) konnten mir nicht mehr helfen. Die Kinder essen es zwar aber mich erinnert hier nichts an erwartbaren Geschmack von Keksen oder Plätzchen.

12.11.2021 17:23
Antworten
Goldlöckchen89

Guten Morgen, Mit den Tipps meiner Vorredner und minimalen Abwandlungen, sind sie mir sehr lecker gelungen :-) Alleine für die Idee von dir, bekommst du 4 Sterne von mir. Meine Abwandlungen: Rapsöl statt Kokosöl, 2 Eier statt Eiweiß und 1 EL Eiweißpulver mit Vanillegeschmack statt Vanillemark. Nach 7 Minuten bei 170 Grad habe ich jedoch den Ofen schon ausgemacht und nur die Restwärme genutzt. Es sind leckere bissweiche/bissfeste Kekse geworden. !!!! Top !!!! Ps.: Bild ist mit angefügt ;-)

21.01.2021 08:45
Antworten
kalisanna

Hallo, ich würde die Kekse gerne machen, möchte aber kein Eiweiß verwenden. Was kann ich stattdessen verwenden? LG, Lisa

19.09.2020 10:22
Antworten
0815sonja

Danke :-)

07.02.2018 05:33
Antworten
rebeits

Plätzchen sind gelungen. Habe etwas mehr Kokoszucker genommen. Klar, es sind keine süssen Butterplätzchen, aber gut als kleine süsse Abwechslung für bewusste "Weismehl Gegner" ;-) Danke fürs Rezept!

06.02.2018 21:37
Antworten
Versuchsküchen

ich habe sie gebacken und etwas abgewandelt. Beim halben Rezept habe ich 2 Eier genommen statt Eiweiß und mit Kokosflocken bestreut.

31.10.2017 16:28
Antworten
leene206

schmeckt gar nicht, schade um die tollen Zutaten😢

16.03.2017 18:09
Antworten
Kitty_W

Danke für die Anwort. Dann versuche ich es mit einer kleinen Menge einfach nochmal bei Ober-/Unterhitze... Manchmal macht das ja tatsächlich einen Unterschied.

25.11.2015 12:35
Antworten
0815sonja

Hallo, Schade dass deine Plätzchen nichts geworden sind. Steinhart waren sie bei mir nicht. Vielleicht waren sie zu lang im Ofen? Ich habe das Kokosöl (nicht mit Palmin verwechseln) vorher nicht geschmolzen. Das Eiweiß hab ich auch nicht steifgeschlagen. Umluft kann mein Backofen nicht, nur Ober-und Unterhitze. Von der Konsistenz her waren die Plätzchen nicht bröselig, aber doch ein anderes Mundgefühl wie bei Weizenmehlplätzchen und trockener. Ich glaube, man spürt, dass das Kokosmehl (keine Kokosflocken; Kokosmehl ist entölt) evtl. doch nicht so fein ist.

24.11.2015 07:48
Antworten
Kitty_W

Hallo Sonja, ich habe deine Plätzchen für einen Allergiker-Freund ausprobiert. Dabei muss ich wohl irgendetwas falsch gemacht haben... die Plätzchen sind wirklich steinhart und knochentrocken geworden. Hätte man das Kokosöl vorher schmelzen müssen? Oder das Eiweiß steif schlagen? Vielleicht lag es auch daran, dass ich mit 150 Grad Umluft gebacken habe? Geschmacklich wären sie sonst wohl gut gewesen. Vielleicht hast du einen Tip für mich, damit ich es besser machen kann. Eine Bewertung würde ich erst nach dem nächsten Versuch geben, es wäre unfair meine Unerfahrenheit mit den nicht so alltäglichen Zutaten deinem Rezept anzulasten. VG, Kitty

23.11.2015 08:48
Antworten