Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2015
gespeichert: 16 (0)*
gedruckt: 461 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.10.2009
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Blutwürste
Leberwürste
1 große Zwiebel(n)
500 g Kartoffel(n), festkochend
750 g Sauerkraut
2 EL Schweineschmalz
  Gemüsebrühe oder Gemüsefond
Lorbeerblatt
1 TL, gehäuft Pfefferkörner, schwarze
10  Pimentkörner
10  Wacholderbeere(n)
Gewürznelke(n)
  Für das Gemüse:
2 m.-große Petersilienwurzel(n)
1 m.-große Karotte(n)
Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Majoran, getrocknet
250 ml Rinderbrühe oder Rinderfond
1 EL Butterschmalz oder Schweineschmalz

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Sauerkraut falls es zu sauer sein sollte in ein Sieb geben und gut mit klarem Wasser spülen. Sonst einfach abtropfen lassen. Das Schweineschmalz in einem Topf schmelzen lassen und das Sauerkraut darin anschwitzen. Aufpassen, dass es nicht anbrennt. Die Zwiebel schälen und die Pimentkörner, Wacholderbeeren, Lorbeerblatt, Pfefferkörner und Gewürznelken in ein Teeei füllen oder ein Gewürzsäckchen schnüren. Das Sauerkraut mit Gemüsebrühe aufgießen bis es knapp bedeckt ist. Gewürze und Zwiebel zugeben und mit Deckel bei milder Hitze 1,5 Std. köcheln lassen. Zwischendurch umrühren. Am Ende der Garzeit mit Salz und Zucker abschmecken.

Die ungeschälten Kartoffeln säubern und mit Salzwasser zum Kochen bringen. Wenn die Kartoffeln gar sind, abgießen und gut ausdämpfen lassen.

Die Karotte und die Petersilienwurzel putzen und in feine Streifen schneiden (Julienne). Die Zwiebel fein würfeln. Das Butterschmalz in einer großen Pfanne schmelzen lassen. Die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Die Karotte und die Petersilienwurzel dazu geben und anschwitzen. Die Blut- und die Leberwurst häuten und in Scheiben schneiden. Dann zum Gemüse geben und unter Rühren zerfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Majoran abschmecken und weiter auf kleiner Flamme braten lassen. Es darf sich ruhig eine Kruste entwickeln. Zum Schluss etwas Rinderfond dazu geben und wieder reduzieren lassen. Wiederholen, bis der gewünschte Geschmack sich intensiviert hat.

Alles gemeinsam servieren. Dazu gibt es ein kaltes Bier.