Blumenkohl-Couscous-Salat


Rezept speichern  Speichern

Beilage zum Grillen - aber auch lecker mit Frikadellen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.11.2015 286 kcal



Zutaten

für
250 ml Wasser
1 TL Salz
1 EL Olivenöl, mild
250 g Couscous, instant
1 EL Butter
1 kleiner Blumenkohl
1 Bund Radieschen
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Chilischote(n), rot, mild oder scharf
1 EL, gehäuft Kapern
4 EL Olivenöl, mild
4 EL Weißweinessig
4 EL Brühe
2 EL Naturjoghurt oder türkischen Joghurt mit 10 % Fett
1 TL Senf
Salz
Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
Paprikapulver, edelsüß
Zucker
etwas Zitronensaft
n. B. Petersilie, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
286
Eiweiß
10,15 g
Fett
11,17 g
Kohlenhydr.
35,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
250 ml Wasser mit 1 TL Salz in einem Topf zum Kochen bringen. 1 EL Olivenöl zufügen. Den Couscous in den Topf geben, durchrühren und den Topf von der heißen Herdplatte nehmen. Den EL Butter zufügen, nochmals durchrühren, den Deckel auf den Topf geben und stehen lassen. Nach etwa 10 Minuten den Couscous noch einmal kräftig durchrühren, auflockern und den Deckel wieder auflegen.

Den Blumenkohl putzen und in kleine mundgerechte Röschen teilen. In einem weiteren Topf Wasser aufsetzen, salzen und, sobald es kocht, die geputzten Blumenkohlröschen hineingeben. Den Deckel auflegen und den Blumenkohl ab jetzt fünf Minuten kochen. Den Blumenkohl durch ein Sieb abgießen. Den abgegossenen Blumenkohl auf ein mit einem sauberen Geschirrtuch ausgelegtes Backblech geben, so dass er gleichmäßig abkühlen kann.

Die Radieschen waschen, das Radieschengrün und den Radieschenschwanz abschneiden. Jedes Radieschen in nicht zu feine Stifte oder in Scheiben schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben.

Die Chilischote der Länge nach aufschneiden und die Kerne entfernen. Die Chili in feine Würfel schneiden und in einen Dressingshaker oder einen Messbecher geben. Die Knoblauchzehe schälen und in sehr feine Würfel schneiden oder mit einer Knoblauchpresse pressen und zur Chilischote zufügen. Die Kapern abgießen, auf ein Brett geben, grob durchhacken und zum Knoblauch und der Chili geben.

Olivenöl, Weißweinessig, Brühe, Senf und Naturjoghurt zufügen und alles einmal durchshaken oder mit einem Schneebesen durchrühren. Das Dressing mit Salz, Pfeffer, Paprika Zucker und Zitronensaft kräftig abschmecken und über die Radieschen und die Frühlingszwiebeln geben.

Den abgekühlten Couscous nochmals mit dem Schneebesen gründlich auflockern, in die Salatschüssel zu Radieschen und Frühlingszwiebeln geben und ordentlich durchrühren. Den Blumenkohl unterheben. Den Deckel auf die Salatschüssel geben und den Salat im Kühlschrank mindestens 2 Stunden durchziehen lassen. Etwa 20 Minuten vor dem Servieren sollte der Salat aus dem Kühlschrank genommen werden, damit er etwas temperieren kann. Eiskalt schmeckt er nicht so gut.

Man kann den Salat auch kräftig mit frischer, gehackter Petersilie abschmecken. Wir essen diesen Salat als Beilage zum Grillen oder auch als Beilagensalat, z.B. zu frisch gebratenen, heißen Frikadellen. Ich mahle gern direkt vor dem Verzehr noch etwas schwarzen Pfeffer ganz frisch über den Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

detective

Ganz ausgezeichnet! Für Blumenkohl-Hater wie mich geeignet. Was besseres kann man meiner Meinung nach daraus nicht machen. Lecker.

19.04.2018 15:59
Antworten