Asien
Gemüse
Hauptspeise
Geflügel
Frucht
Thailand
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Thai-Curry mit Massaman

mit frischer Ananas und Cashewnüssen

Durchschnittliche Bewertung: 4.53
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.11.2015



Zutaten

für
200 g Hähnchenbrustfilet(s)
1 TL, gehäuft Speisestärke
4 EL Erdnussöl
40 g Cashewnüsse
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL, gehäuft Currypaste (Massaman)
2 Zwiebel(n)
400 ml Kokosmilch
250 ml Hühnerbrühe
2 kleine Kartoffel(n), fest kochend
1 TL, gestr. Tamarindenpaste
1 TL, gestr. Palmzucker
3 EL Fischsauce
n. B. Chiliflocken
2 Scheibe/n Ananas, frisch
2 Frühlingszwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Das Hähnchenbrustfilet waschen und trocken tupfen, in Streifen schneiden und auf einen Teller legen. Nicht würzen. Mit der Speisestärke bestäuben und diese vorsichtig in das Fleisch kneten, so dass das Fleisch damit umhüllt ist.

Die Kartoffeln schälen, waschen und vierteln. Die Zwiebeln schälen und vierteln. Die Knoblauchzehe schälen und fein würfeln.

Die Cashewnüsse in etwas Öl anrösten und auf ein Küchenkrepp schütten. In der gleichen Pfanne mit 1 EL Erdnussöl das Fleisch knusprig braten und auf ein Küchenkrepp geben.

Die Frühlingszwiebeln waschen und nur das Grüne in 1 cm breite Ringe schneiden, den Rest anderweitig verwenden. Die frische Ananas schälen und 2 Scheiben davon in kleine Stücke schneiden. (Die Cashewnüsse, das Fleisch, die Frühlingszwiebeln und die Ananasstücke kommen erst zum Schluss in die Sauce.)

2 EL Öl in die Pfanne geben und den Knoblauch bei mittlerer Hitze leicht anbraten. Die Currypaste dazugeben und ebenfalls etwas anrösten. Die Zwiebeln dazugeben und mitbraten. Die Masse mit der Kokosmilch und der Hühnerbrühe ablöschen. Kartoffeln, Tamarindenpaste, Palmzucker und Fischsauce dazugeben und die Sauce bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind und die Sauce die gewünschte Konsistenz hat. Evtl. noch etwas Brühe dazugeben.

Nun das Fleisch, die Ananasstücke, die Cashewnüsse und die Frühlingszwiebeln dazugeben und nochmals 2 Minuten sanft köcheln lassen. Das Curry abschmecken und evtl. für die Schärfe noch Chiliflocken dazugeben.

Dazu passt thailändischer Duftreis und als Getränk ein Singha-Bier.

Keine Angst vor der Fischsauce, sie dient als Salzersatz und das Gericht schmeckt keinesfalls nach Fisch!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MoniRigatoni

Hallo Gabi, bei uns gab es heute dieses köstliche Curry das mich hier seit geraumer Zeit bei CK regelrecht verfolgt .Weil ich eine Allergie gegen frische Ananas habe musste ich auf Dosen zurück greifen, ansonsten nach Rezept. Danke für diese Köstlichkeit Bild wurde hochgeladen LG Monika

25.05.2019 17:00
Antworten
kochhexi

Probier mal das Hähnchenfleisch in der aufgelösten Curry-Paste anzubraten. Das gibt einen tollen Geschmack. LG Kochhexi

26.01.2019 21:57
Antworten
klopfheimer

SehrGut Geschmackserlebnis Vielen Dank und Grüße

14.01.2019 08:33
Antworten
Knöpfchen247

Besser gehts nicht - ab sofort eines meiner Lieblingsessen! Das war in jedem Fall nicht das letzte Mal, dass ich dieses leckere Gericht gekocht habe 👍🏻👌🏼

03.11.2018 18:53
Antworten
Tobias193

auch 5 sterne von mir, war mit Abstand das beste Rezept was ich je nachgekocht habe! danke☺

21.06.2018 23:11
Antworten
DonHotte

Von dem Gericht waren wir total begeistert. Tolles Gericht, toller Geschmack. Danke vielmals für das Rezept.

22.01.2018 15:50
Antworten
DolceVita4456

Danke für den aussagekräftigen Kommentar und die tolle Bewertung. Dieses Gericht ist in unserer Familie ebenfalls der Hit. Schön, dass es auch euch so gut geschmeckt hat. LG DolceVita

05.09.2017 09:02
Antworten
mannes111213

das gericht ist schlicht und ergreifend der hammer! 👍🏻 5 sterne von uns!

04.09.2017 18:55
Antworten
DolceVita4456

Das freut mich aber sehr, dass es so lecker geschmeckt hat. Ja, es ist ein tolles Geschmackserlebnis, auch wir lieben dieses Gericht. Danke für die Sterne

07.06.2016 11:44
Antworten
rttk784

Ich habe das Rezept heute anstelle des Sonntags-Bratens 1:1 nach der Anleitung nachgekocht. Mein Fazit: SUPER LECKER Ich habe noch nie ein solches Essen gegessen, es schmeckt anders als alles was ich bis jetzt gegessen habe. Srgen der Fischsoße hatte ich zunächst Bedenken, aber völlig umsonst. Überhaupt nicht fischig. Und wie gut Cashew Nüsse, frische Ananas und Kartoffeln harmonieren können, Respekt! Danke für das tolle Rezept, ich habe es direkt auf den Merkzettel aufgenommen :-)

05.06.2016 20:12
Antworten