Braten
Hauptspeise
Rind
Schwein
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hessisches Schmandschnitzel

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 62 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 18.02.2005



Zutaten

für
4 Kalbsschnitzel oder Schweineschnitzel
600 g Schmand
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch, klein
1 Pck. Kräuter (8 - Kräuter - Mischung, TK)
1 EL Estragon, getrocknet
1 EL Senf, mild
1 Ei(er)
Mehl, Semmelbrösel
Salz und Pfeffer
Öl oder Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln fein hacken und in einem Topf mit wenig Öl kurz andünsten. Schmand, gepressten Knoblauch, Kräuter und Senf zufügen, kurz aufkochen und 5 Minuten leicht köcheln. Vom Herd nehmen und erkalten lassen.
Die Schnitzel (am besten mit einem Pfannenboden) klopfen, salzen, pfeffern, beidseitig zuerst in Mehl, dann im Ei und schließlich im Paniermehl wenden und in einer Pfanne mit nicht zu wenig Fett goldgelb ausbraten. Schnitzel auf Tellern anrichten und Soße darüber geben.
Dazu gibt es eine Zitronenscheibe und Petersilienkartoffeln. Auch Pommes, Bratkartoffeln oder Kroketten munden dazu. Ein frischer gemischter Salat der Saison rundet das Gericht ab.

Tipp: Für das Originalrezept empfiehlt es sich, die Soße schon etwa ein bis zwei Stunden vor der Mahlzeit zuzubereiten, aber auch warm oder heiß ist sie ein Genuss. Frische Kräuter optimieren den Geschmack der Schmandmischung.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Monserat

Letztens im Lokal gegessen und deshalb gleich hier gesucht ............... und gefunden *yeah*. Schmeckt phantastisch !!

27.06.2019 17:17
Antworten
paulinsche60

Das ist so ein leckeres Rezept, schnell und einfach in der Zubereitung. Habe Hessischen Schmandschnitzel zum 4x gemacht. Immer wieder lecker.

27.01.2019 13:30
Antworten
mopedela

Vielen Dank für das super Rezept. Mal eine schöne Alternative zu den üblichen Schnitzel Rezepten. Ich habe auch ausgelassenen durchw. Speck dazugegeben und geb. Kartoffeln und Gurkensalat dazu gereicht. Wird es auf jedenfall nicht das letzte Mal gegeben haben. LG, ein frohes Fest und einen guten Rutsch MopedEla

11.12.2018 12:07
Antworten
Backmummy23

War sehr lecker und hat locker gereicht schön cremig und das schnitzel schön weich Werde ich öfters machen danke dafür

25.09.2018 21:25
Antworten
sylt75

Sehr lecker und einfach zuzubereiten. Habe mich genau an das Rezept gehalten. Es hat alles prima funktioniert. Dazu gab es Salat und Schupfnudeln. LG

07.05.2018 05:28
Antworten
biancaundhannah

Hallo, heute hats bei uns dein Rezept gegeben, hatte auch keinen milden Senf da hab ich auch den mittelscharfen genommen. Ich hab dann in die Sauce noch eine Prise Zucker gegeben und das hat super geschmeckt. LG Bianca

24.07.2007 19:00
Antworten
Traumpferdchen

Sehr lecker, nur zu empfehlen! Hatte keinen milden Senf da und hab stattdessen Mittelscharfen genommen. War aber auch so sehr lecker!

20.06.2007 18:10
Antworten
Tilde

Diese Soße ist ein Gedicht! Ähnliches kennt man eher als Beilage zu Grillfleisch oder Backkartoffeln – aber warum nicht einmal zu Schnitzel... Gibt’s bei uns auf jeden Fall mal wieder! Grüße von Tilde

17.05.2007 23:18
Antworten
braver_haas

Hört sich wahnsinnig lecker an. Ich finde Schmand einfach toll zum Kochen und Backen. Wird bald mal gekocht!

28.08.2005 17:42
Antworten
Bäuchlein

Ich habs gestern Abend gekocht und kann das Rezept nur empfehlen, uns hat es prima geschmeckt. Grüße vom Bäuchlein

03.03.2005 12:09
Antworten