Beilage
einfach
Frucht
gekocht
Gemüse
Herbst
Schnell
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfel-Zwiebel-Gemüse mit Rosmarin

Beilage zu Kurzgebratenem oder Rösti

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 09.11.2015



Zutaten

für
3 m.-große Äpfel
5 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Öl, neutral, z.B. Distelöl
1 Zweig/e Rosmarin
1 EL Balsamico, weiß
1 TL Rohrzucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebeln in Spalten oder Ringe schneiden. Die Äpfel möglichst ungeschält vierteln und entkernen. Die Viertel quer in nicht zu dünne Scheiben schneiden.

Die Zwiebeln in Öl etwa 10 Minuten goldgelb anschwitzen. Die Apfelscheiben darauf verteilen und den Rosmarinzweig auflegen. Den Essig hinzufügen und zugedeckt etwa 20 Minuten bei milder Hitze garen. Die Zwiebeln sollten sehr weich, die Äpfel aber nicht ganz zerfallen sein. Mit Salz, Pfeffer und Rohrzucker abschmecken. Ob der Zucker überhaupt nötig ist, hängt vom Geschmack der Äpfel ab.

Eine schöne Beilage zu kurzgebratenem oder gegrilltem Fleisch oder zu Backofen-Kartoffelpuffern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

utekira

Hallo, hatten wir gestern mit einfachen Rösti dazu, köstlich. Lg Ute

16.07.2019 13:49
Antworten
Garance

Danke sehr, das freut mich! Die Kombination mit Ente kann ich mir auch sehr gut vorstellen. Gruß, Garance

29.12.2015 18:40
Antworten
ninipedia

Grossartig als Beilage. Wir hatten es Weihnachten zur Entenbrust! Fein, weil es so nebenbei kocht und man sich um anderes kümmern kann. Sehr lecker!

29.12.2015 18:27
Antworten