Asien
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Thailand
Wok
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Thai Curry Chicken

Hähnchen mit rotem Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 09.11.2015



Zutaten

für
2 EL Thai-Currypaste, rot
2 Dose/n Kokosmilch
500 g Hähnchenfleisch
2 Karotte(n)
2 Paprikaschote(n), rot
1 Zucchini
2 Zwiebel(n), rot
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Glas Bambussprosse(n)
1 Stängel Zitronengras
4 Kaffir-Limettenblatt, gefroren
200 g Basmatireis
etwas Sojasauce
1 EL Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Koch-/Backzeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 60 Min.
Die Paprikaschoten, die Karotten und die Zucchini in feine Streifen, die Frühlingszwiebeln in feine Ringe und die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden. Das Hähnchenfleisch waschen, trocken tupfen, in feine Scheiben schneiden und kurz mit etwas Sojasauce marinieren. Mit dem Messerrücken den Zitronengrasstängel klopfen, damit kleine Einkerbungen entstehen. Die Kaffir-Limettenblätter seitlich von beiden Seiten einreißen, damit die Aromen frei werden.

Den Reis ganz kurz im Öl erhitzen, bis der Reis knistert, umrühren, die doppelte Menge Wasser wie Reis dazu gießen und den Reis auf niedriger Temperatur zugedeckt 20 - 30 Minuten ziehen lassen.

In der Zwischenzeit einen Wok oder eine große Pfanne erhitzen und das Kokosnuss-Fett, das sich oben in der Dose Kokosnussmilch abgesetzt hat, hineingeben. Bitte die Dosen vorher nicht schütteln. In das Fett nach Belieben ca. 2 EL der Thai Curry Paste geben und rühren, bi sich die Paste im Fett auflöst und etwas andickt. Je nach Schärfe-Empfinden kann mehr oder weniger Paste verwendet werden.

Die restliche Kokosnussmilch hinzufügen. Das Gemüse, das Fleisch, die abgetropften Bambussprossen, das Zitronengras und die Kaffir-Limettenblätter dazu geben und alles kräftig umrühren. Bei mittlerer Temperatur garen, bis das Gemüse bissfest ist und das Fleisch durch ist. Die Kaffir-Limettenblätter und das Zitronengras entfernen und das Thai Curry mit dem fertigen Reis anrichten

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LeaLudwig

Dieses Rezept überzeugt mich leider gar nicht. Schmeckt total ölig bzw nur nach Fett und total lasch. Wird es bei mir leider nicht mehr geben.

28.04.2017 22:20
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, kam toll an, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank!!

13.03.2017 15:17
Antworten
Sarah-kristin

ich habe das Gericht gemacht und mein chinesischer freund wahr begeistert und ich auch Danke für das tolle Rezept Bilder folgen

24.01.2016 18:47
Antworten