Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Herbstlicher Butterrübcheneintopf


Rezept speichern  Speichern

mit Quitte und Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.11.2015



Zutaten

für
4 EL Olivenöl
1 große Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
600 g Rübchen (Butterrübchen)
800 g Kartoffel(n)
1 große Quitte(n)
2 ½ Liter Wasser
2 EL Brühe, gekörnte
200 g Sahne
2 EL Currypulver
1 EL Liebstöckel, getrocknet
evtl. Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Butterrübchen und Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Quitte waschen, schälen, das Kerngehäuse entfernen und das Fruchtfleisch sehr fein würfeln.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin goldgelb braten. Die Rübchen- und Kartoffelwürfel zufügen und kurz mitbraten. Das Currypulver drüberstauben, kurz mitdünsten, dann mit Wasser ablöschen und die Sahne hinzugießen.

Die Quittenstückchen sowie die gekörnte Brühe und den Liebstöckel dazugeben. Alles zusammen ca. 45 min. köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren.

Zum Schluss kurz den Pürierstab in die Suppe halten und einen Teil davon pürieren, sodass eine leichte sämig-cremige Konsistenz entsteht, in der jedoch unbedingt noch ganze Stückchen sichtbar sein sollten. Nochmals kräftig mit Brühepulver abschmecken.

Je nachdem, ob eine milde oder scharfe Currymischung verwendet wurde, kann durchaus noch mit Chili nachgeschärft werden.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stage

Hallo wargele, was sind denn Butterrübchen? Unter Rübchen kenne ich beispielsweise Mairübchen (gibt's nicht nur im Mai), das sind runde/rundliche kleine weiße Rüben, manchmal oben ganz leicht lilafarben. Bei den "groben Würfeln" vermute ich allerdings eher Steckrübe, und die ist ja ganz anders als so ein Mairübchen.

18.04.2019 18:09
Antworten