Bewertung
(82) Ø4,37
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
82 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.02.2005
gespeichert: 4.915 (0)*
gedruckt: 17.754 (8)*
verschickt: 218 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.03.2004
680 Beiträge (ø0,12/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 EL Gelatine, gemahlen
5 EL Wasser, kalt (mit Anteil an geschmacksgebenden Flüssigkeiten, wie Cointreau)
10 EL Glukose (Traubenzucker mit Wasser vermischt im Verhältniss 1:1) und 1 EL Glycerin (aus der Apotheke)
2 EL Palmfett, Palmin, Kokosfett oder ähnliches
160 EL Puderzucker, gesiebt
2 Tropfen Lebensmittelfarbe

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gemahlene Gelatine mit einem Teil des Wassers 5 Minuten quellen lassen. Anschließend vorsichtig erwärmen (geht auch in einer Mikrowelle, für einige Sekunden nur). Glucose und Glycerin hinzufügen, Fett hinzugeben und leicht auf dem Herd erwärmen, bis alles geschmolzen ist. Vom Herd nehmen. In eine Schüssel den Puderzucker geben und eine kleine Mulde machen. Dort die flüssige Mischung hineingeben und mit einem gefetteten Holzlöffel
einarbeiten. Nun nach Bedarf das restliche Wasser und Farbstoff hinzufügen. Vorsicht, immer nur ein wenig hinzugeben, die Masse wird leicht zu feucht und dann muss man verhältnismäßig viel Puderzucker hinzugeben, bis sie wieder knetbar wird.
Mit bemehlten (in dem Fall mit Puderzucker bestäubten Händen) die Masse zu einer matten, festen Masse kneten. Die Oberfläche sollte ähnlich glatt wie ein Stein werden. Falls sie klebt, mehr Puderzucker hinzugeben. Falls sie zu trocken wird, mit befetteten Händen kneten. Eine geknetete Kugel Fondantmasse sollte fest und glatt sein. Wenn man sie hinlegt, sollte sie leicht auseinandergehen, aber trotzdem ihre Form behalten. Wenn man sie knickt, sollte sie zwar reißen, aber nicht brechen. Man sollte, wenn man sie nicht sofort weiterverarbeitet, in Plastikfolie einpacken. Sie trocknet sonst schnell aus.