Pikante Gyrossuppe mit Sojageschnetzeltem


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.11.2015



Zutaten

für
100 g Sojageschnetzeltes (Sojageschnetzeltes)
2 EL Gyrosgewürz
8 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
300 ml Sahne
5 Paprikaschote(n), bunt, gewürfelt
5 große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
2 EL Butter
2 Liter Gemüsebrühe
12 EL Sauce (Zigeunersauce)
150 g Sahneschmelzkäse
½ TL Thymian
Salz und Pfeffer
2 EL Kräuter, frisch gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 50 Minuten
Das Sojageschnetzelte nach Anweisung vorkochen, abgießen und gut abtropfen lassen.

Das Gyrosgewürz und den Knoblauch mit dem Öl verrühren. Das Geschnetzelte in das Öl geben, mehrfach wenden und im Kühlschrank abgedeckt 2 Stunden marinieren lassen, dabei 2 - 3 mal umrühren.
Anschließend das Geschnetzelte mit der Marinade in einer Pfanne rundum braun anbraten. Vom Herd nehmen und die Sahne angießen.

Inzwischen die Butter in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebel und die Paprika darin andünsten. Mit der Brühe ablöschen, auffüllen und aufkochen. Zigeunersauce, Schmelzkäse und Thymian unterheben, aufkochen und 10 Min. köcheln lassen. Das gebratene Geschnetzelte mit der Sahne unterrühren und kurz aufkochen lassen. Abschmecken und mit Kräutern bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

krauti58

Hallo Ja, das liegt mit Sicherheit an der Sorte. Ich habe auch schonmal erlebt, dass es zu weich geworden ist. Mit Kartoffeln ist ne gute Idee. Liebe Grüße, Karo

28.11.2019 20:04
Antworten
Mama-in-der-Küche

Geschmacklich wirklich fast wie meine „fleischhaltige“ Gyrossuppe. Allerdings war das Soja-Geschnetzelte etwas matschig/weich - lag vielleicht an der Sorte. Beim nächsten Mal lasse ich es einfach weg oder nehme stattdessen Kartoffelwürfel :)

28.11.2019 13:21
Antworten