Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Vegan
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Deftiges Kartoffelsüppchen mit veganer Merguez

der Klassiker im neuen Gewand

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 06.11.2015



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n)
1 Pck. Würstchen (Merguez), vegan
2 Liter Gemüsebrühe
1 Stange/n Lauch
3 Karotte(n)
1 Knoblauchzehe(n)
½ Knollensellerie
2 EL Tomatenmark
1 TL Majoran
1 Handvoll Liebstöckel
1 Handvoll Petersilie
etwas Salz und Pfeffer
Pflanzenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden, unter kaltem Wasser ausspülen und mit Wasser bedeckt beiseite stellen. Die halbe Sellerieknolle schälen und würfeln. Die Karotten und den Lauch in Scheiben schneiden. Den Knoblauch grob würfeln und die Petersilie kleinhacken.

Die Merguez in Stücke schneiden und diese in einem großen Topf mit etwas Pflanzenöl rundherum knusprig anbraten. Danach den Knoblauch zugeben und 2 Minuten mitanschwitzen. Das Tomatenmark zugeben, unterrühren und alles eine weitere Minute anschwitzen. Danach mit der Gemüsebrühe ablöschen und Karotten, Lauch, Sellerie, Liebstöckel und Majoran zugeben. 30 Minuten köcheln lassen, dann die Kartoffeln zugeben. Weitere 30 Minuten köcheln lassen und erst zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In Suppenschüsseln geben und mit der gehackten Petersilie garnieren.

Tipp: Man kann auch andere vegane Würstchen, wie Chorizo, Chili Peppers oder Bauernknacker verwenden. Wichtig ist nur, dass die Wurst sehr deftig ist, da sie viel Geschmack in die Suppe abgibt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.