Selbstgemachtes Italienisches Focaccia Brot


Rezept speichern  Speichern

Fladenbrot einfach und schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4.87
 (87 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 04.11.2015



Zutaten

für

Für den Teig:

550 g Mehl
350 g Wasser
½ Würfel Frischhefe
1 TL Zucker
1 ½ TL Salz
4 EL Olivenöl
n. B. Olivenöl zum Bestreichen der Backform
1 EL Polentagrieß, oder Hart- bzw. Weichweizengrieß

Für den Belag:

4 EL Olivenöl, zum Einstreichen des Teigs vor dem Belegen
1 Handvoll Datteltomate(n)
1 Handvoll Oliven, schwarze, entsteint
½ Paket Schafskäse
1 TL Thymian

Außerdem:

4 EL Olivenöl
1 EL Butter, weich
2 Zehe/n Knoblauch
½ TL Salz
8 Basilikumblätter, frischer, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Zunächst wird die Hefe mit dem Zucker in lauwarmen Wasser aufgelöst und für fünf Minuten stehen gelassen. Anschließend wird sie gemeinsam mit Mehl und Salz kurz verknetet. Wenn der Teig langsam zusammenkommt, wird das Olivenöl hinzugegeben und ca. zehn Minuten lang geknetet.

Nun den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und mit etwas Mehl bestreuen und weitere drei bis vier Minuten lang verkneten. Den Teig in die Rührschüssel zurückgeben und zugedeckt ca. eine Stunde lang gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Nach der Ruhezeit wird das Backblech (36 cm x 26 cm) großzügig mit Olivenöl bestrichen, mit Polenta oder Grieß bestreut und der Teig wird darauf verteilt. Nun das Olivenöl über den Teig verteilen und mit den Fingerspitzen in den Teig stechen, um die typische Focaccia-Optik zu erhalten.

Für den Belag die Datteltomaten waschen und halbieren, sowie den Schafskäse würfeln. Dann werden die Tomaten, der Schafskäse, die Oliven und der Thymian über den Teig verteilt.

Nun wird ein sauberes Küchentuch heiß abgewaschen, ausgedrückt und das Backblech damit abgedeckt. So muss die Focaccia weitere 30 Minuten lang ruhen.

Danach darf das Brot bei 200 °C Ober- und Unterhitze in den vorheizten Backofen für ca. 20 - 25 Minuten, bis es goldbraun ist.

In der Zwischenzeit kann das Knoblauchöl vorbereitet werden. Dazu werden das Olivenöl, die weiche Butter, der gepresste Knoblauch und das Salz vermischt.

Nach der Backzeit wird das Knoblauchöl über die heiße Focaccia gestrichen, mit den Basilikumblättern garniert und fertig ist euer leckeres Brot.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bratwurst1963

Kurze Frage: Nuller Mehl oder 550ger Mehl oder 405er? Tausend Dank

12.06.2021 17:33
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo Bratwurst, alle genannten Mehle sind geeignet. Viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

12.06.2021 19:44
Antworten
blunzen

Wirklich sehr fein! Besonders das Knoblauchfinish machts besonders. Statt schwarzer Oliven (hatte nur gute mit Kernen) habe ich Stücke von eingelegten Peperoni verwendet. Wird wieder gebachen.

24.02.2021 19:06
Antworten
max_kupper07

Einfach und sehr lecker. Kann ruhig ein Bisschen großzügiger belegt werden.

24.02.2021 14:50
Antworten
crazyminers5

toll

03.02.2021 10:57
Antworten
Cajajumabe

Die focaccia ist prima gelungen und bei Gästen und Familie super angekommen... wird auf jeden Fall wiederholt 😀

14.03.2017 19:00
Antworten
zornbiepserl

Hammer Hammer Hammer! Ich hab den Teig bei 37 grad 10min im Thermomix Knetstufe geknetet. Ich habe eine ganze Hefe benutzt und aus Zeitgründen die Gehzeit halbiert! Ging genauso! Schmeckt irre gut! Ich habe frischen Rosmarin, Kräuteroliven, getrocknete Tomaten und Parmesan genommen! Da auch Kinder mitessen und die normalerweise nicht so scharf auf diese Dinge sind habe ich eine zweite Portion ohne Belag gemacht.

18.02.2017 14:16
Antworten
FamSchwarz

Schon oft gemacht und gelingt immer! Perfekt.

01.02.2017 11:42
Antworten
ChrissyWunschkind

Das Focaccia ist der absolute Hammer! Zwei Mal gemacht und beide Male wurde das Grillgut liegen gelassen für das Brot. Danke für dieses geniale Rezept! :)

24.08.2016 19:27
Antworten
dragoncook

Hat alles super geklappt , belegt hab ich es allerdings anders, mit getrockneten Tomaten, Thymian und ein bisschen Parmesan, es war und ist noch herrlich, danke fürs Rezept

21.06.2016 04:18
Antworten