Backen
Dessert
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chocolate Cheesecake mit Oreo-Boden

Rezept für eine Springform mit einem Durchmesser von 24 cm

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 56 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.11.2015



Zutaten

für

Für den Boden:

30 Oreo-Kekse
70 g Butter, geschmolzene

Für die Füllung:

4 Ei(er)
900 g Frischkäse, (Doppelrahmstufe), oder Mascarpone
150 g Puderzucker
3 EL Backkakao
300 g Zartbitterschokolade, geschmolzene
1 TL Vanillepaste

Für die Creme:

200 ml Sahne
180 g Zartbitterschokolade
3 EL Zucker, je nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 9 Stunden Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 10 Stunden 30 Minuten
Zunächst wird der Oreo-Boden vorbereitet. Dazu werden die Oreo-Kekse samt Füllung in einer Küchenmaschine fein gemahlen, mit der geschmolzenen Butter vermischt und in eine Springform mit 24 cm Durchmesser verteilt und gut angedrückt. Den Boden bei 175 °C Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen für ca. acht bis zehn Minuten geben.

Die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad zerlassen und anschließend die Füllung vorbereiten.

Hierzu wird erst einmal der gesamte Frischkäse in eine Schüssel gegeben und glatt gerührt. Dann kommen Vanillepaste, Puderzucker und Backkakao hinzu und werden untergerührt. Die Eier werden im Anschluss nach und nach unter die Käsemasse gerührt. Zum Schluss kommt die geschmolzene Schokolade in einem dünnen Strahl hinein und wird währenddessen untergemengt. Jetzt kann die Masse auf den Oreo-Boden gegeben werden und glatt gestrichen werden.

Den Kuchen bei 175 °C Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen für ca. 60 Minuten geben.

Nach der Backzeit den Kuchen für fünf Minuten abkühlen lassen. Dann kann der Tortenrand gelöst werden. Danach sollte der Kuchen etwa acht Stunden komplett abkühlen, bevor man ihn auf eine Tortenplatte gibt. Auch gern im Kühlschrank.

Nach der Abkühlzeit wird die Ganache vorbereitet. Dazu wird die Zartbitterschokolade zusammen mit dem Zucker in kurz aufgekochte Sahne gegeben. Das Ganze wird zwei Minuten ruhen gelassen und dann so lange verrührt, bis sich Sahne und Schokolade miteinander verbinden. Das Ganze lässt man dann abkühlen.

Anschließend um den Kuchen den Backring geben und die Ganache über dem Kuchen verteilen und nochmals für eine Stunde in den Kühlschrank gegeben, bevor er angeschnitten werden darf. Dekorieren könnt ihr dann ganz nach Geschmack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sandrastenzel

kann der auch eingefroren werden ?

02.09.2019 12:29
Antworten
nettchenpaul

Da ich die Eier von unseren eigenen Hühnern genommen hab (gerade gelegt und schon in der Creme 🙃) und der Kuchen auch gleich verzehrt wurde, hab ich diese Torte auf kaltem Weg gezaubert. Die Aromen bleiben erhalten & er schmeckt einfach mega lecker... 😋👌 Danke für das tolle Rezept, auch wenn ich es von warm auf kalt umgewandelt hab.😉 LG

10.08.2019 15:27
Antworten
elizabez

Ich kann nur sagen, super super lecker.

30.07.2019 14:03
Antworten
Eraver

Der Kuchen ist sehr lecker. Leider ist er mir weggelaufen, trotz genauer Anleitung. Beim nächsten mal werde ich ein Ei mehr reinpacken, den Boden nicht vorbacken, da er sonst verbrennt und den Kuchen noch 20 Minuten länger drin lassen. Ansonsten ein tolles Rezept.

27.06.2019 10:00
Antworten
mimi0000

Der Boden wurde zu fettig, ansonsten war der Kuchen sehr schön und super lecker :)

21.05.2019 15:49
Antworten
trienchen2204

Und ich hatte die restlichen Kekse aus der Packung bereits gegessen ;)))

04.12.2015 16:11
Antworten
CookBakery

Hallo :) Ich freu mich sehr, dass das Rezept gefallen hat. Es ist wirklich nichts für die Linie hehe. Sollte man sich nicht jeden Tag gönnen :D Es tut mir so leid, aber die Mengenangaben bzgl. der Oreo Kekse waren tatsächlich falsch eingetragen. Es sind natürlich ganze 30 Kekse gemeint und nicht nur 30 Gramm. Sorry für die Umstände und vielen lieben Dank für den Hinweis. Hmmm wie ärgerlich, dass die Flüssigkeit aus der Form gelaufen ist. Vielleicht war der Frischkäse echt zu wässrig. Bei mir hat alles gut geklappt. Hab den Kuchen letztens allerdings mal mit Mascarpone statt Frischkäse ausprobiert. Und er hat sogar noch viel besser als mit Frischkäse geschmeckt. Und ist sicherlich auch von der Konsistenz her nochmal etwas fester als Frischkäse. Vielleicht das nächste Mal einfach mit Mascarpone ausprobieren :) LG, Duygu

04.12.2015 12:25
Antworten
Tusor

Zunächst: Der Kuchen ist super lecker, aber nichts für Leute, die auf die Linie achten ;-) Das Rezept ist aber ausbaufähig. Die Angabe der Oreo-Kekse stimmt definitiv nicht. Ich kann trienchens Aussage bestätigen, dass man eher eine ganze Packung braucht. 30g gehen in der Menge Butter einfach unter und reichen auch nicht für einen Boden. Vielleicht sollte es 30 Kekse heißen? Flüssigkeit lief bei mir auch viel aus der Form raus. Ich glaube aber, dass die eher aus dem Frischkäse kam, als aus der Butter, da das noch nicht beim Vorbacken des Bodens, sonderns eben erst mit dem Frischkäse passierte. Auf jeden Fall sollte man aber unter der Springform ein Backblech haben, damit man sich den Ofen nicht zu sehr einsaut.

02.12.2015 18:42
Antworten
trienchen2204

Leider musste ich die Anzahl der Oreo-Kekse auf 1 Packung erhöhen, und bei der Butter (70 g)für den Boden würde ich auch die Menge nach gefühl kürzen, da viel Fett aus der Form herauslief. Aber ansonsten ist der Kuchen perfekt!!!!!

09.11.2015 15:23
Antworten
CookBakery

Hallo Liebes. Es tut mir so wahnsinnig leid. Das Rezept war tatsächlich falsch eingetragen. Es sind natürlich nicht nur 30 Gramm Oreo Kekse sondern ganze 30 Kekse :) Es wurde jetzt sofort berichtigt. Ich freu mich dennoch, dass dir das Rezept gefallen hat :) Liebe Grüße, Duygu

04.12.2015 12:21
Antworten