Braten
einfach
Festlich
Geflügel
Hauptspeise
Herbst
Saucen
Schnell
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Entenbrust mit Hagebuttensauce

ganz einfach, dennoch festlich und sehr gut

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. normal 06.11.2015



Zutaten

für
4 Entenbrustfilet(s)
100 ml Madeira
200 ml Entenfond
4 EL, gehäuft Marmelade, (Hagebuttenmarmelade)
50 g Butter, eiskalt, in Flöckchen
Zitronensaft
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Haut der Entenbrüste mit einem scharfen Messer rautenförmig einschneiden. Eine große Pfanne erhitzen, die Brüste auf die Hautseite hineinlegen und bei starker Hitze einige Minuten knusprig braun ausbraten. Wenden, salzen und pfeffern und die Fleischseite ebenfalls 2 - 3 Minuten braun braten. Die Brüste mit der Hautseite nach oben in eine flache Auflaufform legen, die Fleischseite ebenfalls salzen und pfeffern. Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C Heißluft oder Ober-/Unterhitze auf der untersten Schiene 8 Minuten weiter garen.

In der Zwischenzeit das ausgetretene Fett aus der Pfanne gießen. Den Bratensatz mit dem Madeira ablöschen und erhitzen. Fond und Hagebuttenmarmelade zugeben und unter Rühren einmal aufkochen. Die Butterflocken mit einem Schneebesen einrühren, damit die Sauce leicht sämig wird, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

Die Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, den ausgetretenen Fleischsaft unter die Sauce rühren. Die Brüste schräg aufschneiden und mit der Sauce auf Tellern anrichten.

Dazu passen Kroketten, Kartoffelplätzchen, Herzoginnenkartoffeln und Gemüse nach Wahl.
Uns schmeckt sehr gut gedünsteter Rosenkohl dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Machteld

Heute gab es diese feine Gericht zum ersten Weihnachtstag. Wir haben uns dafür vom Markt köstliches kaltgerührtes Hagebuttenmark gekauft. Da wir bereits eine Vorspeise hatten, reichte uns hier als Beilage einfacher Basmati Reis. Es hat allen sehr gut geschmeckt. Wir hatten recht große Entebrustfilets (ca. 350 g), davon reichten uns für 7 Personen 4 Stück. Wir haben sie wegen der Größe 10 Minuten im Ofen gegart, da waren sie noch schön rosa. Das wird es sicherlich noch mal geben. Danke für das ausgefallene Rezept, was wirklich problemlos zuzubereiten war.

25.12.2015 17:11
Antworten