Zarter Käsekuchen aus nur drei Zutaten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 06.11.2015 1222 kcal



Zutaten

für
120 g Schokolade, weiß
120 g Frischkäse
3 Ei(er), getrennt

Nährwerte pro Portion

kcal
1222
Eiweiß
44,80 g
Fett
84,77 g
Kohlenhydr.
70,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, den Frischkäse sorgfältig unterrühren, danach die drei Eigelbe dazugeben und nochmals rühren, bis alles eine gleichmäßige Masse ergibt. Danach das Eiweiß schön steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.

Nun den Teig in eine 20 er Kuchenform geben und bei 170 Grad ca. 20 Minuten backen. Den Herd ausstellen und den Kuchen noch 10 Minuten in der Restwärme fertigbacken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

suessemaus73

Hab ich kürzlich mit der doppelten Menge an Zutaten und Zartbitterschokolade gemacht und gebacken wie es xxWildeMausxx beschreibt. Der 'Kuchen' blieb ausreichend hoch, fiel nicht zusammen wie im Netz oft gelesen. Er war aber kein richtiger Käsekuchen sondern eher ne Schokomouse. Den Kollegen hat's geschmeckt.

03.10.2020 10:11
Antworten
suessemaus73

Hab ich kürzlich mit der doppelten Menge an Zutaten und Zartbitterschokolade gemacht und gebacken wie es xxWildeMausxx beschreibt. Der 'Kuchen' blieb ausreichend hoch, fiel nicht zusammen wie im Netz oft gelesen. Er war aber kein richtiger Käsekuchen sondern eher ne Schokomouse. Den Kollegen hat's geschmeckt.

03.10.2020 10:09
Antworten
rosharre

Finde ich gut. schmeckt klasse Würde ich jeder Zeitwieder backen aber mit Zutaten für eine 26er Form.

23.06.2020 13:18
Antworten
MeliiiK

Lecker!!! Einfach und schnell zubereitet. Habe statt weiße Schokolade Vollmilch Schokolade genommen. Nächstes mal versuche ich es mit dunkler Schokolade. Man darf allerdings keinen "üblichen" Käsekuchen erwarten. Er ist sehr leicht und fluffing und die Schokolade schmeckt man schon raus.

10.04.2017 10:21
Antworten
suessemaus73

So kenn ich das auch mit dem Backen, hab es auch so gemacht

03.10.2020 10:04
Antworten
xxWildeMausxx

Ich kenne dieses Rezept etwas anders:3/4 l kochendes Wasser in das Blech unter dem Kuchen im Ofen gießen, damit der nicht trocken wird und bei 170 Grad 15 Minuten backen, dann auf 160 Grad runter drehen und weitere 15 backen. Den Ofen ausschalten und weitere 15 Minuten im Ofen belassen und erst dann raus nehmen und nach Wunsch mit Puderzucker bestreuen. Um den Kuchen schön fluffig hinzubekommen, kann man die Scholaden-Eigelbmischung in drei Teile teilen und das steif geschlagene Eiweiß auf die Portionen verteilen um diese dann nacheinander in die Backform zu befördern. Versuch es mal! LG :)

22.09.2016 12:21
Antworten
stixi

Lecker, lecker, lecker...aber kein richtiger Käsekuchen! Der Kuchen hat die typische Käsekuchentextur, schmeckt aber total nach dem Geschmack der benutzten Schokolade...für uns als Schokojunkies perfekt. Ich werde ihn sicher noch mehrfach machen und unterschiedliche Schokoladen ausprobieren... Ein kleines, süßes Häppchen :-)

28.02.2016 10:43
Antworten