Amarenakirschen-Schokokuchen aus dem Glas


Rezept speichern  Speichern

weihnachtlich mit Marzipan und Zimt, Rezept aus dem Chefkoch-Einkoch-Workshop

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 01.11.2015



Zutaten

für
5 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
2 Pck. Bourbon-Vanillezucker
150 g Marzipanrohmasse
150 g Butter
50 g Zucker, wer es süßer mag, kann bis zu 100 g nehmen
150 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
1 TL, gestr. Zimtpulver
150 g Schokoladenraspel, zartbitter
100 g Amarenakirsche(n)
Fett für die Gläser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
6 - 8 Sturzgläser à 290 ml einfetten. Die Amarenakirschen gut abtropfen lassen.

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Die Marzipanrohmasse zerkleinern und mit der Butter und dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Das Eigelb unterrühren. Mehl, Backpulver und Zimt mischen und mit der Schokolade unter die Butter-Ei-Masse rühren. Den Eischnee unterheben. Zum Schluss die Kirschen unterziehen. Verwendet man breite Sturzgläser, kann man sie auch nach dem Einfüllen gleichmäßig auf die Gläser verteilen und etwas in den Teig drücken.

Den Gläser jeweils bis zur Hälfte mit Teig füllen und bei 175 °C im vorgeheizten Ofen ca. 30 - 40 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Die Gläser aus dem Ofen nehmen und mit Gummiring, Deckel und Federklammern verschließen.

So hält sich der Kuchen an einem kühlen Ort ca. 3 Monate. Will man ihn länger haltbar machen, kocht man ihn im Wasserbad 30 Minuten bei 100 °C ein. Die Zeit gilt ab dem Erreichen der Temperatur.

Tipp: In 290 ml Gläsern erhält man eher einen Muffin, man kann den Teig also auch in größere Sturzgläser füllen, aber nie mehr als halb voll, da der Teig beim Backen aufgeht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Martinsche, es sind die eingelegten, die auch auf dem Amarena-Eisbecher sind. Ich würde es aber durchaus mit Kirschen aus dem Glas (gut abgetropft) oder auch TK-Kirschen (vorher auftauen und gut abtropfen lassen) versuchen. Lieben Gruß Ellen

13.07.2020 12:57
Antworten
Martinsche

Sind mit Amarenakirschen die sirupartig eingelegte Kirschen gemeint, wie sie auch in den Eisdielen verwendet werden?? Oder kann man auch ganz "normale" Kirschen aus dem Glas nehmen evtl auch eingefrorene?

13.07.2020 12:46
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Anita, das freut mich. Der Kuchen ist wirklich sehr lecker. Amarenakirschen kannst Du auch gut ohne Alkohol selber machen. Bei den Rezepten aus der Datenbank dann einfach den Amaretto ersetzen durch alkoholfreien bzw. Monin Mandelsirup. Das geht gut, habe ich auch schon gemacht. Lieben Gruß Ellen

18.03.2019 12:50
Antworten
Gelöschter Nutzer

Liebe Ellen, ich habe so viel Glaskuchen gebacken als mein Mann noch gearbeitet hat, ich wollte für mein Wichtel Weihnachten dein Rezept backen leider zog ich ein Wichtel die kein Alkohol mag, zum Glück habe ich jetzt beim Osterwichtel eine Frau die alles mag auch Marmelade mit Alkohol drin. Ich habe 440 ml Sturzgläser genommen und eins bekommt mein Wichtel die anderen bleiben bei uns im Keller ich denke nicht sehr lange. Vielen Dank für das perfekte Rezept ich freue mich schon wenn wir den Kuchen essen dürfen. Liebe Grüße Anita

18.03.2019 12:10
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Tortenfee23, das weiß ich leider nicht. Aber Du kannst gerne im Einkochforum nachfragen. Katir, die da Moderatorin ist, kennt sich damit bestens aus. Lieben Gruß Ellen

05.09.2018 21:13
Antworten
Tortenfee23

Hallo 😊 Wie lange ist der Kuchen haltbar wenn er eingekocht wurde?

03.09.2018 22:08
Antworten
Charlotte64

Danke für deine schnelle Antwort 😊

26.07.2017 19:19
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Charlotte, ja, der Kuchen muss schon gebacken sein, bevor Du ihn im Wasserbad einkochst. Da er noch warm ist, wenn Du die Gläser verschlossen hast, kann auch das Wasser, das Du in den Einkochkessel füllst schon warm sein. Lieben Gruß Ellen

26.07.2017 17:49
Antworten
Charlotte64

Hallo :-) hätte gerne gewusst wenn ich den Kuchen haltbar machen möchte im Wasserbad muss ich den Kuchen schon gebacken ins Wasserbad? LG

26.07.2017 17:21
Antworten
pralinchen

Hallo, ich habe den Kuchen am Samstag gebacken. Er war SEHR lecker! LG Pralinchen

28.12.2015 17:42
Antworten