Fleisch
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Nackenbraten in Weinbrand-Rahm-Soße

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 05.11.2015 533 kcal



Zutaten

für
1,4 kg Schweinenacken
150 ml Sahne
80 ml Weinbrand
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
100 g Möhre(n)
100 g Sellerie
Senf
Meersalz, grobes
Pfeffer
Rosmarin
Thymian
Saucenbinder, brauner
250 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
533
Eiweiß
44,21 g
Fett
34,76 g
Kohlenhydr.
4,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Nackenbraten von allen Seiten scharf anbraten. Anschließend rundherum pfeffern, mit Paprikapulver einreiben, salzen und mit Senf einreiben. Rosmarin und Thymian darüberlegen.
Möhren, Zwiebel und Sellerie schälen und in Würfel schneiden. Das Gemüse um das Fleisch geben und entweder im Schmortopf auf mittlerer Stufe etwa 45 min, oder im Bratschlauch im Backofen auf ca. 180 Grad 40 min garen. Wenn das Fleisch im Schmortopf gegart wird, ca. 250 ml Wasser zufügen.

Wenn der Braten gar ist, den Bratensaft durch ein Sieb geben und zur Seite stellen.

Die Knoblauchzehe hacken und in etwas Fett anschwitzen. Frühzeitig mit dem Weinbrand ablöschen und den Bratensaft zufügen. Die Soße mit Soßenbinder andicken. Die Temperatur runterdrehen und die Sahne zugeben. Nach Geschmack mit Rosmarin und Thymian würzen.

Dazu passt gut das Süßkartoffelpüree aus meinen Rezepten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pe3

Sehr lecker :)

11.09.2018 19:03
Antworten
bienenelfe75

Dankeschön :-)

12.09.2018 09:36
Antworten
Kochfee2013

Hallo, heute Abend gekocht und es hat uns gut geschmeckt. Gibt es wieder! Liebe Grüße von der Kochfee

20.01.2018 20:39
Antworten
bienenelfe75

Freut mich sehr :-) Vielen lieben Dank

26.05.2018 08:11
Antworten
bienenelfe75

Vielen Dank :-) Es freut mich, dass es geschmeckt hat:-)

11.01.2018 04:50
Antworten
krillemaus

Wenn man das Schmorgemüse passiert und zu der Soße gibt, spart man sich ganz oder teilweise den Soßenbinder. Sehr leckere Art, einen Nackenbraten zuzubereiten! Vielen Dank für das Rezept! Wir halten uns zur Zeit in Süditalien auf, wo der Fleischzuschnitt so ganz anders ist, als in Deutschland. Hier werden vorwiegend Fleischteile zum Kurzbraten angeboten. Neulich sah ich aber beim Metzger Schweinenacken am Stück, den werde ich gleich für Weihnachten vorbestellen. Dann gibt es den zum ersten Feiertag nach Deinem Rezept! Frohe Feiertage!

17.12.2016 10:41
Antworten
Back_Teufel12

ich esse gerne Nackenbraten. Dieses Rezept war mir neu. Finde es aber super. Schmeckt ausgezeichnet

17.12.2016 09:41
Antworten
bienenelfe75

Vielen lieben Dank :-) Freut mich, dass es dir gut geschmeckt hat :-) Ich glaube, ich sollte ihn auch mal wieder zubereiten :-) Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende

17.12.2016 10:33
Antworten
garten-gerd

Hallo, bienenelfe75 ! Deine Weinbrand-Rahm-Soße zum Nackenbraten hat mir wirklich sehr gut geschmeckt. Als Beilagen hatte ich Bratkartoffeln und Bohnen im Speckmantel. Ein Foto dazu ist auch bereits unterwegs. Vielen Dank für dieses leckere Rezept. Liebe Grüße, Gerd

26.02.2016 21:17
Antworten
bienenelfe75

Vielen lieben Dank :-) Es freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat!

24.03.2016 08:08
Antworten