Apfelrosen


Rezept speichern  Speichern

kreativ und simpel, perfekt für die kleine kulinarische Überraschung

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.11.2015



Zutaten

für
5 Äpfel
3 TL Konfitüre (Marillenkonfitüre)
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Wasser
1 Pck. Strudelteig
etwas Zimt
etwas Marzipan
etwas Puderzucker (Staubzucker)
n. B. Marzipan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Äpfel halbieren, das Gehäuse ausschneiden und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben und den Vanillezucker in kochendes Wasser einlegen und fünf Minuten darin aufweichen, bis die Scheiben sich biegen lassen.

Die Marillenkonfitüre mit Wasser verdünnen und verrühren. Den Strudelteig ausrollen, in ca. 5 cm breite Streifen schneiden und mit Konfitüre bestreichen. Die Apfelscheiben in einem Halbkreis, alle in gleicher Richtung, auf die Streifen legen und Zimt über die Apfelscheiben streuen. Marzipanliebhaber können zusätzlich feine Streifen Marzipan zwischen die Apfelscheiben legen. Den Strudelteig falten, anschließend von einem Ende zum anderen aufrollen und in eine Form geben. Am besten geeignet ist eine Muffinform.

Den Backofen auf 190 °C vorheizen und die Apfelrosen ca. 35 - 40 Minuten backen.

Den Staubzucker über die Rosen streuen und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Für meinen ersten Versuch sind mir die Apfelrosen ganz gut gelungen. Dafür braucht es etwas Übung und Erfahrung, bis man genau weiß, wie biegsam die Apfelscheiben sein müssen. Sie schmecken auf jeden Fall köstlich und ich werde sie wieder machen. LG Jule

08.02.2020 12:41
Antworten
Kathrin-De-Almeida-Silvestre

Ich werde die Apfelrosen nicht nochmal machen. Beim einrollen rutschen die Scheiben oben raus, der Teig reißt ein. Ich backe wirklich sehr gern, doch dafür hab ich wohl 2 linke Hände 😞

15.10.2019 17:21
Antworten
Binini67

Ein sehr schönes Rezept. Es kommt immer wieder gut an als Mitbringsel bei den Kollegen. LG

13.05.2018 16:02
Antworten
Pillerchen

Also dein Hinweis mit dem Marzipan passt hier super. Hatte leider keinen da, war aber trotzdem lecker. Und Marillenmarmelade habe ich natürlich auch nicht, habe ganz simpel Honig genommen. Schmeckt auch sehr lecker. Übrigens lässt sich die Apfelhälfte super auf dem Gurkenhobel schneiden, geht ratzfatz und sehr schön gleichmässig. Und, zum Schluss, rote Äpfel passen am besten, farblich, zu den Röschen.

23.07.2017 19:46
Antworten
quehemik

ca 7 Rosen

22.12.2015 11:05
Antworten
Anlilly

Wie viele Rosen ergibt das einfache Rezept circa?

22.12.2015 10:36
Antworten