Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.10.2015
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 432 (9)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 14.05.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

3 EL Pflanzenöl
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Stück(e) Ingwer (2 - 3 cm)
1/2 TL Chilipulver
1 TL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmelpulver
1 TL Paprikapulver
0,33 Tasse Linsen, rote (Masoor Dhal)
1 1/2 Tasse/n Gemüsebrühe
225 g Tomate(n), ganze aus der Dose, grob gehackt
Ei(er)
1/2 Tasse Kokosmilch
Tomate(n), in Spalten geschnitten
 etwas Koriandergrün, frisch gehackt, zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Öl in einem beschichteten Topf erhitzen und die Zwiebel darin 3 Min. bei nicht allzu hoher Hitze sanft anbraten. Dann Knoblauch, Ingwer und die Gewürze dazu geben. Eine Minute unter häufigem Rühren anbraten. Die Linsen, die Gemüsebrühe und die Dosentomaten dazu geben und alles zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren, einen Deckel auf den Topf legen und 30 Minuten unter gelegentlichem Rühren sanft köcheln lassen. Die Linsen sollen am Schluss weich sein.

In der Zwischenzeit die angestochenen Eier in einen Topf mit kaltem Wasser legen und zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und 10 Minuten köcheln lassen. Abgießen und sogleich mit kaltem Wasser bedecken.

Die Kokosmilch zu der Linsenmischung geben und mit Salz abschmecken. Mit dem Zauberstab pürieren.

Die Eier pellen und in Spalten teilen. Auf 4 Teller verteilen. Eine Tomatenspalte zwischen jede Eispalte setzen. Das Linsencurry darüber geben und mit frisch gehackten Korianderblättern servieren.

Dazu schmeckt Reis.