Süßkartoffelauflauf mit Hähnchenbrust


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.82
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.10.2015 359 kcal



Zutaten

für
300 g Blattspinat, frisch oder TK
400 g Süßkartoffel(n)
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
200 ml Sahne oder Sahneersatz, 7 % oder 15 % Fettanteil
1 Ei(er)
1 Eigelb
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Chilipulver
1 m.-große Zwiebel(n)
1 m.-große Knoblauchzehe(n)
etwas Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
359
Eiweiß
26,19 g
Fett
14,53 g
Kohlenhydr.
29,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den TK-Blattspinat auftauen oder frischen Spinat vorbereiten, d. h. grobe Blattstiele entfernen, waschen, grob hacken und ca. drei bis vier Minuten in großem Topf mit kleingeschnittenem Knoblauch in etwas Butter dünsten.

Die Süßkartoffeln schälen und grob würfeln.

Einen EL Öl erhitzen und die gewürfelte Zwiebel zwei Minuten darin dünsten. Sofern TK-Spinat verwendet wird, den Spinat ausdrücken und fünf Minuten mit dünsten, salzen und pfeffern.

Einen EL Öl in eine Pfanne geben, erhitzen und die Kartoffeln darin drei Minuten anbraten, salzen.

300 g Hähnchbrustfilet würfeln und mit Salz, Pfeffer und nach Belieben Chili würzen und in der Pfanne anbraten.

Den Spinat, die Süßkartoffeln und das Hähnchen in eine Auflaufform schichten. Die Sahne, bzw. den Sahneersatz, Salz, ein Ei und ein Eigelb verrühren und über den Auflauf gießen.

Im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene 30 - 35 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, meinem Mann und mir hat es sehr gut geschmeckt. "Interessant" meinte mein Mann und "kannste ruhig wieder kochen!" Dieser Kommentar ist das beste Kompliment und sein Wunsch wird auch bald wieder in Erfüllung gehen. Dankeschön für dieses tolle Rezept! Gruss aus Australien rkangaroo

07.05.2018 05:47
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

23.08.2017 12:32
Antworten
Hanna020590

super lecker und super einfach :)

25.06.2017 17:55
Antworten
Torti_Törtchen

Mein Mann und ich finden das Essen super lecker wir machen die Menge für 2 und es bleibt meist nur wenig übrig einen dritten würden wir satt kriegen für 4 würds nicht reichen ;) was ich noch mache ich nach 15 Minuten Käse über den Auflauf und ich mach immer etwas mehr Sahne-Ei-Mischung ☺️ Aufjedenfall Super lecker schon einge male gemacht

23.05.2016 16:17
Antworten
kreuzländerin

Liebe Sashini, es geht hier nicht um den Kommentar, sondern um die Sternevergabe! Patchi hatte für dieses Gericht 2 Sterne vergeben, nur weil es seinen Geschmack nicht getroffen hat. Zwei Sterne bedeutet, dass das Gericht fast ungenießbar ist! Und das ist eben nicht der Fall! Und ich habe mich darüber geärgert.

16.11.2017 09:53
Antworten
Sashini

Hmm, aber so ist das doch gedacht mit den Kommentaren, oder? Darf nicht jeder seine Meinung sagen? Ist doch für Leser der Kommentare auch viel hilfreicher, als wenn alle nur schwärmen... Und wie soll man super gut bewerten, wenns einem nicht geschmeckt hat?

11.11.2017 13:04
Antworten
kreuzländerin

naja, es sind ja nicht alle Geschmäcker gleich. Deswegen muss man doch nicht sofort so schlecht bewerten! Sorry, aber das finde ich nicht o.k., nur weil es nicht deinen Geschmack getroffen hat. Andere sind total begeistert gewesen.

10.04.2016 09:36
Antworten
Pachti

Irgendwie war's das nicht. Nicht unser Geschmack - Sorry LG Pachti

10.04.2016 00:12
Antworten
abrocks

Sehr sehr lecker, aber die Mengenangabe für 4 Portionen passt nicht ganz.

08.03.2016 09:24
Antworten