Asien
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
kalorienarm
fettarm
Vegan
Eintopf
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Asiatische Suppe mit Gemüse und Nudeln

vegan und leicht

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 93 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 16.02.2005



Zutaten

für
1 Paprikaschote(n), rot, in Streifen geschnitten
1 große Möhre(n), geschält, in Scheiben geschnitten
4 Frühlingszwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 Zehe/n Knoblauch, gehackt
1 Ingwer, walnussgroß, geschält, gehackt
Sojaöl
1 ½ Liter Gemüsebrühe
1 TL Chinagewürz
1 EL Erdnussbutter
1 TL Sambal Oelek
150 g Räuchertofu, gewürfelt, gebraten
100 g Suppennudeln, gekocht
100 g Sojasprossen, gewaschen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Gemüse und Gewürze in Sojaöl andünsten, mit Brühe aufgießen. Etwa 10 Minuten köcheln lassen. Räuchertofu, Sprossen und die Nudeln zugeben, 5 Minuten ziehen lassen.

Abschmecken und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Franzi10a

super. Habe noch ein wenig Zitronensaft, Worcestersauce und Sojasauce dazu. 👍

17.05.2020 18:56
Antworten
Devilmelly

Ich liiiieeebe diese Suppe, einfach super lecker!! Tu da schon mehr Erdnussbutter rein damit der Geschmack intensiver ist. Auch zusätzlich noch Brokkoli, Champignons

23.03.2020 14:09
Antworten
bruzzelbiene

Sehr leckeres Rezept. Ich habe noch 1 Zucchini hinzugefügt, sonst aber genau nach Angaben zubereitet. Foto folgt! 👍🐝

23.02.2019 19:27
Antworten
utekira

Hallo, was kann ich statt Erdnussbutter nehmen, wegen Allergie geht das nicht. Lg Ute

09.08.2017 14:47
Antworten
Kloudi

Hoi... ich fahre seit 1o Jahren regelmässig nach Thailand.. demzufolge liebe ich Asia Küche.. zumal ich aus einem gastroerlentem Beruf komme.. habe heute in Zürich dein Grundrezept benutzt und variiert.. das Ergebnis... ich bin begeistert.. merci...

30.03.2017 15:00
Antworten
Sabl

Feurioooo! Ups - habe mit Sambal Oelek und weiteren scharfen Zutaten nicht gespart. Die Suppe war somit ein wenig zu scharf geworden. Egal, wozu haben wir denn Mineralwasser??! Einfach lecker und auch für "Untrainierte" wie mich sehr schnell zuzubereiten. ;-)

20.04.2005 17:22
Antworten
mima1609

WOW , habe heute abend diese tolle Rezept ausprobiert. Und muß sagen , es ist einfach und problemlos im Wok zuzubereiten. Habe es auch gleich weiter empfohlen an meine Bekannten die zu Besuch waren. werde es jetzt öfters mal machen machen.

19.03.2005 21:59
Antworten
gulliver

Super Rezept, einfach, schnell und lecker! Ich habe übrigens auch den Tofu weggelassen. Kann mich nicht dazu durchringen, diese geschmacksneutrale Masse zu verwenden. Ich habe statt dessen eine Hähnchenbrust in Würfel geschnitten und in der Suppe gar ziehen lassen. War auch lecker!

13.03.2005 11:22
Antworten
liveitup

Räuchertofu ist statt Naturtofu übrigens überhaupt nicht geschmacksneutral. :)

25.01.2014 08:11
Antworten
Lady_Eowyn

Gestern gekocht und für sehr gut befunden! Allerdings hab ich statt den Frühlingszwiebeln eine Stange Lauch genommen (im Supermarkt gab es keine gescheiten Frühlingszwiebeln) und den Tofu weggelassen, weil mein lieber Herr Freund das nicht isst. Damit es richtig asiatisch wird, hab ich dann noch die Suppennudeln durch Glasnudeln ersetzt. War so super! Achja, die Möhre(n) muss man schon sehr fein schneiden, sonst sind die in 10 Minuten nicht durch!

09.03.2005 18:22
Antworten