Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.10.2015
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 113 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.10.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
2 EL Wasser
100 g Zucker
75 g Mehl
25 g Speisestärke
1/4 TL Backpulver
  Für die Creme:
400 g Sahne
2 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Vanillezucker
  Außerdem:
Apfel oder anderes Obst
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 321 kcal

Die Eier mit dem Wasser auf höchster Stufe kurz schaumig schlagen, den Zucker dazugeben und weiter schlagen. Das Mehl zusammen mit dem Backpulver und der Stärke sieben und langsam und vorsichtig unter den Teig heben. Diesen in eine sehr gut gefettete Kastenform füllen und im Backofen bei 180° etwa 20 Minuten backen. Dass der Kuchen beim aus dem Ofen Nehmen etwas zusammen fällt ist normal und lässt sich nur sehr schwer verhindern. Anschließend sehr gut abkühlen lassen, um den Kuchen dann vorsichtig aus der Form zu holen.

Nun wird er 1 - 2 Mal - das kommt auf die Höhe des Kuchens an - waagerecht aufgeschnitten und mit Obst nach Wahl belegt. Ich für meinen Teil lege immer Bratäpfel rein, also sehr dünn geschnittene, mit Zimt bestreute Apfelscheiben, die ich für 7 Minuten in die Mikrowelle stelle. Hier können jedoch auch Pfirsiche, Bananen, Orangen etc. benutzt werden.

Um die Creme herzustellen Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif steif schlagen. Diese Mischung auf das Obst streichen und den Kuchen achtsam wieder zusammen setzten. Die restliche Creme kann nach Belieben auf dem Kuchen verteilt werden und anschließend evtl. noch mit Hagelzucker, Kakaopulver oder Schokostreuseln bestreut werden.