Gemüse
Hauptspeise
kalorienarm
fettarm
Schwein
Eintopf
Diabetiker
Kartoffeln
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Ländliche Gemüsesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.44
bei 7 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 28.11.2001



Zutaten

für
1 Bund Schnittlauch
1 Bund Petersilie, glatte
etwas Selleriegrün
4 m.-große Möhre(n)
1 Scheibe/n Sellerie (kleine Scheibe)
1 großer Kohlrabi
1 Handvoll Buschbohnen
6 m.-große Kartoffel(n)
8 Wiener Würstchen
Salz und Pfeffer
Muskat
Thymian
Basilikum
etwas Kartoffelpüreepulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Schnittlauch, Petersilie und Selleriekraut kleinhacken. In einen Topf mit kochendem Wasser geben.

Möhren, Sellerie, Kohlrabi, Bohnen und Kartoffeln waschen, putzen bzw. schälen und in etwa gleichgroße Würfel schneiden.

Die Mohrüben und den Sellerie in den Topf geben und ca. 10 Min. kochen lassen. Danach die Bohnen und den Kohlrabi zugeben. Wieder 5 - 10 Min. kochen lassen. Dann die Kartoffeln zufügen. Die Wiener Würtchen kleinschneiden und die Suppe mit Salz, Pfeffer, Muskat, Thymian und Basilikum abschmecken. Wenn die Kartoffeln weich sind, die Suppe mit etwas Kartoffelpüree abbinden. Die Wiener dazugeben. Warten, bis die Würstchen warm geworden sind und dann servieren.

Dazu passt Brot nach Wahl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

darkheart12

Hallo, für einen Suppenkasper wie mich die perfekte Suppe- Einfach Lecker. Zum abruden des geschmacks habe ich noch zwei Brühwürfel in die Suppe getan.

07.06.2010 11:16
Antworten
eflip

Superleckere Gemüsesuppe, gibts bei uns von jetzt an immer öfter, allen hat es geschmeckt. Besten Dank!

18.07.2008 16:48
Antworten
littleape

Ich habe mit meinen Freundinnen die Suppe schon zweimal nachgekocht. Jedes Mal immer wieder ein Gedicht und alle würden sich am liebsten reinlegen. Und das, obwohl wir alle Gemüsesuppe als Kinder gehasst haben... :o)

15.10.2007 14:15
Antworten
mima53

Hallo habe alle Zutaten für diese Gemüsesuppe im Haus gehabt und mich für dieses Rezept entschieden - ich habe noch 2 Zehen Knoblauch dazugeben und statt Wiener habe ich eine Knacker hineingeschnitten - es hat uns sehr gut geschmeckt lg Mima

27.02.2007 12:47
Antworten
emeyer5

Hallo! Cookiejens, deine Frage hat sich in den falschen Thread verirrt! LG Esther

26.07.2004 13:54
Antworten
bsiegert

Hallo ,prima Rezept und ganz leicht gekocht denn wenn man die Kräuter im Garten hat dann kann man diese prima verwenden und teuer sind die Kräuter auch nicht. @Mariatoni die Kräuter tue ich auch nach Beendigung des kochvorgangs dran, dann kann sich das Aroma sehr gut entfalten.

26.07.2004 10:32
Antworten
Mariatoni

Schnittlauch, Petersilie und kleingehacktes Selleriekraut füge ich der Suppe kur vor dem Servieren zu. Es wäre schade um die schönen Kräuter, wenn sie so zerkocht werden.

22.07.2004 00:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Laxmy! Wie muss ich mir das Gericht vorstellen? Sushireis verwende ich immer kalt! Dann ist das ein kalter Reis-Salat? Liest sich jedenfalls sehr lecker!

21.07.2004 13:47
Antworten
tiggerblue78

Hallo! Habe die Suppe am WE gemacht. Sie war sehr lecker. Das Kartoffelpüreepulver hab ich weggelassen. Hatte keins da, aber es hat auch so super geklappt. Schmeckte richtig gut würzig und wie eine richtige Gemüsesuppe von Muttern. *gg* LG, Tiggerblue78

17.02.2004 13:48
Antworten