Mangold-Möhren-Kartoffel-Suppe


Rezept speichern  Speichern

Einfach, kann auch vegetarisch gekocht werden

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 27.10.2015 200 kcal



Zutaten

für
8 Blätter Mangold ohne Stiele
10 Möhre(n)
8 m.-große Kartoffel(n), fest- bis mehligkochend
1 Zehe/n Knoblauch
1 kleine Chili
50 g Speck, bei einer vegetarischen Variante, geräucherten Tofu
½ Becher Schlagsahne, oder eine Tasse Sojamilch oder Joghurt pur
1 Tasse Kerne, gemischt
1 große Zwiebel(n)
3 Stiel/e Staudensellerie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Vorbereitung:
Kartoffeln und Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Mangold gut waschen, von Stielen befreien und in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.
Speck oder Tofu in kleine Würfel schneiden. Den Staudensellerie in kleine Teile schneiden

Zubereitung:
In einem größeren Topf ein wenig Olivenöl erhitzen, den Speck oder Tofu knusprig braten, danach Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und glasig werden lassen. Anschließend die in Streifen geschnittenen Mangoldblätter hinzugeben und anbraten, bis sie zusammengefallen sind, jetzt Kartoffeln und Möhren und geschnittenen Staudensellerie dazugeben. Kurz erhitzen und dann den Topf mit Wasser auffüllen. Je nach Geschmack Gemüsebrühe dazugeben und die klein gehackte Chilischote. Ca. eine halbe Stunde kochen, im Schnellkochtopf 10 min..

Dann mit dem Pürierstab cremig rühren und Schlagsahne, Joghurt oder Sojamilch dazugeben und nochmal kurz umrühren, eventuell nochmals abschmecken. Die Kernemischung kurz in der Pfanne anrösten und auf die Suppe geben.

Guten Appetit!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Supertini

Danke für das leckere Rezept. Ich habe ein bisschen bei den Zutaten variiert. Staudensellerie mögen wir nicht, ich habe stattdessen die Stängel des Mangolds verwendet und ein Stück normalen Sellerie. Die Suppe hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt. Ich habe die Chili weggelassen, stattdessen etwas Tabasco und Teriyakisoße mit Knoblauch zum abschmecken benutzt. 20 Minuten Kochzeit haben gereicht, dann war das Gemüse weich. LG, Supertini

14.09.2018 23:47
Antworten