Backen
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Pilze
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ofenkartoffeln mit Waldpilzen

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 2.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.10.2015 415 kcal



Zutaten

für
2 große Kartoffel(n), mehligkochend, ca. 350 g/Stück
4 Zweig/e Petersilie
160 g saure Sahne
300 g Waldpilze, alternativ Champignons oder Kräuterseitlinge
1 kleine Zwiebel(n)
1 EL Olivenöl, natives
1 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
Meersalz
Muskatnuss, frisch geriebene
Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.

Die Kartoffeln gut abbürsten, trocknen und in Alufolie eingewickelt, mindestens 1 Stunde im Ofen backen, bis sie schön weich sind (Stäbchenprobe).

In der Zwischenzeit die Petersilie hacken, mit der sauren Sahne verrühren und den Dip mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss nach eigenem Geschmack würzen.

Die Pilze sorgfältig putzen und trocken abreiben.

Sobald die Kartoffeln fertig sind, die Zwiebel schälen, fein würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Die Pilze mit den Kräuterzweigen zugeben und bei hoher Temperatur unter ständigem Wenden braten, bis die ausgetretene Flüssigkeit wieder verdampft ist. Die Pilze mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Ofenkartoffeln auswickeln, längs einschneiden und etwas auseinanderdrücken. Saure Sahne und die gebratenen Pilze hineinfüllen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo, habe dieses Rezept vor einigen Tagen zubereitet. Da ich persönlich es als absolute Stromvergeudung betrachte, wegen zwei Kartoffeln 1 Stunde oder länger den Backofen laufen zu lassen, habe ich die Kartoffeln im Topf gekocht. Habe sie dann zum Servieren in Alufolie gewickelt. Es war nicht so überzeugend wie gedacht. Für zwei Portionen war die Menge der Pilze zu wenig, die der sauren Sahne dagegen zu viel. Geschmacklich war es ok. Viele Grüße Bijou.....

02.11.2015 12:23
Antworten