Gefüllte Erdäpfel


Rezept speichern  Speichern

für Aschermittwoch

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.02.2005



Zutaten

für
8 Kartoffel(n), mehlige, festkochende
4 Fisch(e), Heringe (Matjes Art)
2 Zwiebel(n)
1 TL Zucker
50 g Butter
150 g Crème fraîche
Pfeffer, weißer aus der Mühle
Essig
Schnittlauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Kartoffeln schälen und im Ganzen im Salzwasser etwa 15 Minuten kochen. Herausnehmen und mit einem Löffel aushöhlen.
Die Heringe sehr fein schneiden, die geschälte Zwiebeln ebenfalls. Beides vermischen und mit Salz, Zucker und Essig 1 Stunde ziehen lassen.
Die Kartoffeln in eine feuerfeste Form setzen, Butterflocken obenauf geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ° C 10 Minuten Bräunen lassen. Herausnehmen mit der Heringsmasse füllen mit Crème fraîche und dem Schnittlauch garnieren und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

carrara

Hallo, kannst du mal einen Tipp zu den mehlig-festkochenden Kartoffeln geben? Ich habe hier noch nichts in der Richtung gefunden. LG Carrara

21.04.2012 15:34
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ein Reinfall. Ich hab es nicht geschafft, die Kartoffeln auszuhöhlen- wahrscheinlich waren 15 Minuten Kochzeit schon zu lange für meine Kartoffelgröße und -sorte. Habe zwar festkochende Kartoffeln verwendet, die haben sich aber trotzdem nicht aushöhlen lassen, alles ist zerbröselt. Wenn ich das noch mal mache, werde ich den Tipp von TanteKaethe beherzigen ( hätte ich 's man vorher gelesen * ärger*) und sie vor dem Kochen aushöhlen.

04.03.2006 21:17
Antworten
xtc

Hallo Otto, habe das Rezept heute nachgekocht und für sehr lecker befunden :-) Habe so wie Willy Wattwurm es vorschlägt nur wenige dafür große Kartoffeln genommen, das verlängert zwar die Koch- und Backzeit dafür geht die Vorbereitung schneller. ...überlege gerade womit man die Kartoffeln sonst noch füllen könnte. Vielleicht mit Champignons und Speck... Gruß xtc

02.03.2006 23:57
Antworten
Willy_Wattwurm

Hallo Otto42, ein Rezept nach meinem Geschmack. Nur diese viele Uhrmacherarbeit in der Küche ;-) Werde es mal am WE bei meiner Mutter zubereiten, aber ich werde die Kartoffeln nicht aushöhlen, sondern große Backkartoffeln verwenden, die wie Boote aushöhlen und füllen. Weil ich ein Liebhaber von gesundem Essen bin, werde ich die Kartoffeln nicht schälen oder pellen. nur die Schale vorher gründlich "dünn" bürsten. Wie von Vorgängern schon gefragt, wohin mit dem Kartoffelinhalt? Wer einen Zauberstab hat (wie ich) pürriert die Kartoffelstücke mit der Créme fraiche (ich verwende lieber Schmand) und gebe es dann als "Häubchen" auf die gefüllten Kartoffelboote. Etwas Magarine ,Salz und Muskatnuss macht es essbar. Zugegeben, es sieht anders aus, ist aber viel einfacher durchzuführen. Weitere Zutaten wie Gewürzgurken, eingelegte Rote Beete, Ananas, Äpfel usw. sind Geschmackssache! Wie die meisten Rezepte wird es nie jeden Geschmack treffen, aber das ist ja das schöne am Kochen, jeder bringt seinen eigenen Pfiff rein! Vielen Dank für die Anregung, liebe Grüße aus dem Obstgarten an der Elbe, Willy

01.03.2006 13:03
Antworten
TanteKaethe

Eine Variante der mit Matjes gefüllten Kartoffeln hat Fernsehkoch Rainer Saß irgendwann mal vorgestellt - finde ich ganz interessant: Matjestatar 20 kleine Kartoffeln 10 Matjesfilets 0,5 gruene Gurke, ungeschaelt, entkernt 5 Radieschen 4 kleine Schalotten 0,5 Bund Dill 1 EL Olivenoel Saft 1 Zitrone Pfeffer Zubereitung: Kartoffeln schaelen - eine Kappe abschneiden und vorsichtig mit einem Messer und Ausstecher aushoehlen - in Salzwasser gar kochen - dann auskuehlen lassen. Matjes, Radieschen, Gurke und Schalotten in gleichmaessige Wuerfel schneiden und mit Olivenoel, Zitronensaft und Pfeffer aus der Muehle vermengen - mit dieser Masse die Kartoffeln fuellen. LG TanteKaethe

28.02.2006 20:45
Antworten
Sahara6000

ich würde sagen:die Kartoffelmasse mit Creme fraiche und den restlichen Zutaten vermischen,danach mit Salz oder nicht Salz abschmecken und das Ganze ab in die Kartoffeln,Schnittlauch reicht als Dekoration! Wer mag könnte auch Gewürzgurken,Äpfel und Ananas mit hinzugeben!

28.02.2006 14:07
Antworten
geliheinrichs

ist das nicht zu viel Salz, wenn man die Matjes, die ja schon salzig sind, noch zusätzlich salzen soll?

28.02.2006 12:35
Antworten
xxeiszapfen

also ich würde es in die sosse geben, für den geschmack noch zu, und vieleicht noch en tomätle zu kommt drauf an

28.02.2006 12:13
Antworten
matzman2303

Die Frage von Tickerix ist natürlich berechtigt !! Vielleicht kann ja jemand eine Antwort geben ??

28.02.2006 11:23
Antworten
Tickerix

Und was ist mit dem, was ich aus den Kartoffeln raushole? Wegwerfen oder mit in die Masse geben? 150 g Creme Fraiche zum "garnieren"?

28.02.2006 10:51
Antworten