Pie-Teig II


Rezept speichern  Speichern

Grundrezept, verbessert

Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (29 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 15.02.2005 1176 kcal



Zutaten

für
600 g Mehl
360 g Butter
150 g Wasser
6 g Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
1176
Eiweiß
15,30 g
Fett
76,38 g
Kohlenhydr.
106,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für eine Form mit 25 cm Durchmesser benötigt man bei 3 mm teigdicke zum Auslegen und Abdecken 350 g Teig
Mehl auf ein Backbrett sieben, Salz darüber streuen und das kalte Fett geschnitten darauf legen. Dann zusammenreiben wie Streusel, das kalte Wasser beigeben und alles rasch zu einem Teig verarbeiten. Teig zur dicken Walze formen, in Folie wickeln und im Kühlschrank ruhen lassen.
Auslegen, Füllen und Abdecken der Form
Von durchgekühlter Teigwalze 150g abschneiden. Die starke Hälfte zu einer in der Größe der Pie-Form ausrollen.
Die gefettete Form auslegen, Bodenfläche mit einer Gabel mehrmals stupfen, damit sich keine Luftblasen bilden, und überstehenden Teig abschneiden. Nun die kalte Füllung nach Wunsch hineingeben, sie glatt streichen und die Teigränder mit Eistreiche befeuchten. Den restlichen Teig in der Größe der Oberfläche ausrollen. Die Teigplatte auf die Füllung legen, am Rand leicht andrücken und mit Butter bepinseln. Auch die Teigdecke mehrmals stupfen und den Pie im vorgeheizten Ofen bei 200 ° c 40 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Keksmonsta

es wunderbare Motive zu gestalten. Ich werde meinen Pie nur noch mit diesem Teig machen!

04.11.2018 12:37
Antworten
Keksmonsta

Ich war erst skeptisch, weil der Teig doch recht salzig schmeckte, aber was soll ich sagen? Die Kombination mit der süßen Füllung war genial. Auch die Konsistenz erlaubt

04.11.2018 12:37
Antworten
hartwachs3000

hallo, ich habe eine ganz blöde frage: muss ich wirklich so viel butter/fett nehmen? ich habe beim backen jetzt schon oft damit experimentiert, fette auszutauschen,. also statt butter zum beispiel olivenöl. teilweise schmeckt das ganz anders, mal schlechter , mal besser. auf jeden fall war ich erstaunt, wie einfach das teilweise geht. manchmal nehme ich auch einfach mehr joghurt/buttermilch und lasse die fette fast ganz weg. geht erstaunlich gut. hätte ich selber nicht geglaubt. was würde hier passieren, wenn man nur die hälfte der butter nähme zum beispiel? danke für eure hilfe im voraus:-) andrea

24.08.2017 23:16
Antworten
hasl0510

Du kannst Halbfettbutter nehmen. Auch wenn da meistens draufsteht, dass die nicht zum Backen geeignet ist, funktioniert das trotzdem - der Teig wird nur nicht ganz so knusprig. Wenn du damit leben kannst, wäre das eine Alternative. Ansonsten kann man bei einem Mürbeteig auch bis zu 20% des Fetts gegen Quark austauschen.

15.06.2018 10:11
Antworten
KarlieS

Super Rezept, Danke dafür. Hab den Pie mit frischen Pfirsichen, Bananen, Zucker, etwas Mehl, Stärke und Zimt gefüllt. Gibt es jetzt definitiv öfters.

12.08.2017 22:37
Antworten
littlebumblebee

Hallo, der Teig ist perfekt und du bekommst volle 5 Punkte von mir. Bisher waren meine Pies immer soggy. Ich habe den Teig allerdings 20 Min. vorgebacken und danach mit Zucchini- Käse-Mischung belegt. Vielen Dank, dass ich jetzt auch knusprige Pies backen kann. Viele Grüsse aus der Schweiz

23.08.2012 10:03
Antworten
little-tessy

Wirklich ein super Rezept. Habe ich gestern gebacken und bin sehr zufrieden. Hab nur ein TL Zucker noch mit rein. Die Konsistenz des Teiges war wirklich einwandfrei, ging super von den Fingern ab, und ließ sich sehr leicht verarbeiten. Hab so viel Teig übrig, dass ich heut gleich nochmal gebacken habe. Bin wirklich sehr zufrieden ^-^ Tessy

20.11.2008 14:42
Antworten
martffm

Wunderbar, DAS ist Pie! Und natürlich mit Deckel, sonst ist es nicht das was es sein soll. So wird der Chicken & Mushroom Pie genauso, wie man ihn kennt! LG, Mart

09.09.2006 16:03
Antworten
otto42

Hallo sikka, deine Frage zu Pie Teig, das Rezept ist für vier Personen ausgelegt,und wenn du keinen Deckel brauchstkannst du natürlich den Rest einfrieren. otto42

19.04.2005 21:26
Antworten
sikka

Ich denke, wenn man keine Decke für den Pie benötigt, kann man die zweite Hälfte sicher einfrieren. LG, Sikka

12.04.2005 10:49
Antworten