Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Braten
Pilze

Rezept speichern  Speichern

Medaillons auf Champignonrahm mit Dinkelnudeln und Eisberg-Rucolasalat

schnell, einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 2.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.10.2015



Zutaten

für
200 g Dinkelnudeln
100 g Eisbergsalat
50 g Rucola
50 ml Wasser
1 ½ EL Balsamico, heller
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Zucker
1 kleine Zwiebel(n)
300 g Champignons
½ Bund Schnittlauch
1 Schweinelende(n), ca. 450 - 500 g
50 g Lachsschinken, gewürfelt
2 EL Butterschmalz
Salz und Pfeffer aus der Mühle
100 ml Weißwein
1 EL Cognac
125 ml Schlagsahne
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Dinkelnudeln nach Packungsanweisung al dente garen. Rucola und Eisbergsalat putzen, waschen und trocken schleudern. Aus Wasser, Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker eine Salatsoße bereiten.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln, je 1 TL davon abnehmen und zur Salatsoße geben. Champignons putzen und vierteln. Schweinefilet abbrausen, gut trocken tupfen, quer in ca. 3 cm dicke Medaillons schneiden.

1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel und Champignons zugeben und anschwitzen. Schinkenwürfel zufügen, mit Wein angießen und etwas einkochen lassen. Sahne und Cognac unterrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Salatsoße über den Salat geben, alles gut vermischen.

In einer zweiten Pfanne die Medaillons auf beiden Seiten ca. 2 Min. in Butterschmalz anbraten, Fleisch mit Fleischsaft zum Champignonrahm geben und verrühren. Ca. 2 - 3 Min. offen etwas einkochen lassen.

Alles auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sony137

Ich habe die Lende gestern so zubereitet. Habe bloß den Cognac und den Zucker weggelassen und anstatt der Sahne eine etwas fettarmere Variante gewählt. Es war echt lecker. Vielen Dank dafür

22.02.2016 14:24
Antworten