Birnenkuchen mit Streuseln und Schmand


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (79 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 22.10.2015 5374 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

275 g Mehl
75 g Haselnüsse, gemahlene
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 TL, gestr. Backpulver
175 g Butter, geschmolzen
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
Fett für die Form

Für die Creme:

2 Ei(er)
300 g Schmand
75 g Zucker
1 Pck. Vanillepuddingpulver

Außerdem:

½ Zitrone(n)
750 g Birne(n)
1 EL Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
5374
Eiweiß
75,43 g
Fett
306,51 g
Kohlenhydr.
580,65 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (Umluft 160 °C) vorheizen. Eine Springform fetten.

Für den Boden Mehl, Nüsse, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz vermischen. Ei verquirlen.
Ei und Butter unter Kneten zum Mehl-Mix geben. Alles durchkneten. Der Teig wird dann wie Streusel, also eine Kugel. Die Hälfte der Streuseln in den Kühlschrank geben. Andere Hälfte in der Backform verteilen und andrücken.

Den Boden im heißen Backofen auf der mittleren Schiene 12 - 15 Minuten vorbacken, dann abkühlen lassen.

Die Zitrone abwaschen. Die Schale fein abreiben. Die Frucht auspressen. Eier, Schmand, Zucker, Vanillepuddingpulver, Zitronensaft und -schale, verrühren. Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden

Die Creme auf dem Boden verteilen. Birnen darauf verteilen. Mit übrigen Streuseln bestreuen. Ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Jeszy

Ich liebe diesen Birnenkuchen. Statt normalen Zucker habe ich aber Gelierzucker 3:1 genommen.

16.11.2022 21:29
Antworten
NadineFoe

Hab ihn heute das erste Mal gemacht, genau nach Rezept. Ist super angekommen, hat lecker geschmeckt. Die Creme war auch etwas zu flüssig, wird aber durch das Backen+Abkühlen schön fest. Danke fürs Rezept!

11.11.2022 22:09
Antworten
Sophia_ck

Ich habe den Kuchen mit 20%igem Quark gebacken, 500 g, 3 Eier, habe keinenSchmand bekommen. Und habe die Birnen durch Äpfel ersetzt, da ich sie da hatte. 🍎 Außerdem habe ich Vollkorndinkelmehl verwendet. Es war superlecker. Tolles Rezept.

31.10.2022 19:46
Antworten
Muxelchen

Aus Mangel an Zutaten habe ich die 300g Schmand durch 500g Magerquark ersetzt und ein extra Ei zugegeben. Den Belag noch großzügig mit gehackten Walnüssen ergänzt. Sehr gut 👍🏼 👍🏼 👍🏼

04.10.2022 20:13
Antworten
metzen1978

Meine Creme ist auch sehr flüssig geworden...aber erst durch den Saft der halben Zitrone. Ich habe vorsichtshalber noch ein Päckchen Puddingpulver zusätzlich genommen und backe ihn jetzt erstmal 30 min. ohne die Streusel, da sie sonst in der Flüssigkeit versunken wären. Mal schauen ob es funktioniert...

02.10.2022 14:53
Antworten
mimimio

Hallo, hätte eine kleine Anfängerfrage: was bedeutet jetzt als Mengenangabe bei Kuchen machen eine Portion? Wieviel muss ich für eine normal große Springform verwenden? Eine oder 4 Portion?? Obwohl mir bei 4 Portion u 3 kg Birnen echt viel erscheint! Sicher lacht sich eine erfahrene Kuchenbäckerin-Hausfrau schlapp aber ich hab noch bisher kein Kuchen gemacht u bin leicht verunsichert... Liebe Grüße

22.11.2016 20:36
Antworten
KnobiXenia

Hallo mimimo, 1 Portion = 1 ganzer Kuchen Wie kommst du auf 4 Portionen?

23.11.2016 08:05
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo mimimio, da der Appetit auf Kuchen und Kekse unterschiedlich ist, wird bei Chefkoch bei beidem immer 1 Portion angegeben. Das ergibt bei einem Kuchen aus einer 26er oder 28er Springform meist 12 Stück Kuchen. Dieses Rezept ist also für einen ganzen Kuchen und du kannst es so übernehmen. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

23.11.2016 09:58
Antworten
küchenhexe63

Hallo, hab Deinen Kuchen gestern gebacken, nachdem ich diese Woch ne größere "Birnenspende" bekommen habe. Er hat uns super gut geschmeckt . Hab wie auch Honigbiene 2/3 d. Teiges als Boden genommen, nicht vorgebacken und die Zeit im Ofen dafür erhöht, hat gut geklappt. Dank für`s Rezept. LG Babs

09.10.2016 11:18
Antworten
Honigbiene1989

Also dieser Kuchen ist wirklich lecker! Diese Kombination aus fruchtigen Birnen, der frischen Zitrone und den Haselnüssen ist toll! Den wird es jetzt öfter geben. Das einzige was ich geändert habe: Ich habe 2/3 des Teiges als Boden genommen. Danke für das tolle Rezept!

30.11.2015 10:57
Antworten