Aprikosen-Walnuss-Brownies mit Carob-Karamell-Sauce

Aprikosen-Walnuss-Brownies mit Carob-Karamell-Sauce

Rezept speichern  Speichern

Rohkost, vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 21.10.2015



Zutaten

für
4 Aprikose(n), getrocknet
6 Dattel(n), getrocknet
1 Vanilleschote(n)
300 g Walnüsse
1 Prise(n) Kardamompulver
1 TL Orangenabrieb (Bio)
1 TL Kokosöl
1 Prise(n) Meersalz, optional
1 EL Kakaonibs
3 EL Orangensaft, frisch gepresst
30 g Rohkakao

Für die Sauce:

30 g Carob
20 ml Kokosöl
100 ml Agavendicksaft
½ TL Zimt
1 Prise(n) Salz, optional
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Aprikosen fein hacken. Die Datteln entkernen und in Streifen schneiden. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark entnehmen. 3 Esslöffel Walnüsse grob hacken.

Die restlichen Walnusskerne mit dem Kakaopulver in eine Küchenmaschine geben und zu einem groben Mehl verarbeiten. Aprikosen, Datteln, Vanillemark, Kardamom, Orangenschale, Kokosöl und das Meersalz hinzugeben und alles zu einem feinkörnigen Mehl verarbeiten. In eine große Schüssel geben und die gehackten Walnüsse und die Kakaonibs unterheben.

Die Mischung in eine kleine, flache Auflaufform (ca. 18 x 18 cm) geben und locker verteilen. Mit der flachen Hand in die Form drücken und mit dem Orangensaft beträufeln. Dann für mindestens 1 h in den Kühlschrank stellen.

Für die Carob-Karamell-Sauce: Carobpulver, Kokosöl, Agavendicksaft, Zimt und Salz in den Mixer geben und zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten.

Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und in quadratische oder rechteckige Stücke schneiden. Mit der Sauce servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Susl68

Dein Kuchen schmeckt sehr gut, habe nur für die Soße Kakao anstelle von Carob verwendet schmeckt mir einfach besser. Danke für das schöne Rezept

30.03.2017 19:14
Antworten