Kartoffel-Quark-Puffer mit Tomatensalat und Schnittlauchquark


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.7
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.10.2015 793 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), mehlig kochend
200 g Magerquark
300 g Sahnequark, 40 %
Salz und Pfeffer
Zucker
1 kl. Bund Schnittlauch
250 g Kirschtomate(n)
1 kleine Zwiebel(n)
3 EL Balsamico, weiß
6 EL Öl
1 Eigelb
3 EL, gehäuft Mehl
Muskatnuss, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
793
Eiweiß
39,72 g
Fett
40,64 g
Kohlenhydr.
63,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Kartoffeln schälen, würfeln und in Salzwasser gar kochen.

Sahnequark glatt rühren, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden. Den Schnittlauch - bis auf 1 EL - unter den Sahnequark heben.

Tomaten halbieren, Zwiebel fein würfeln. Essig mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, 2 EL Öl darunterschlagen. Die restlichen Schnittlauchröllchen unterrühren und mit den Tomaten vermengen.

Kartoffeln abgießen, 2-mal durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken und etwas abkühlen lassen. Eigelb, 200 g Magerquark und Mehl zugeben, gut verrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Restliches Öl portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Kartoffelteig mit nassen Händen Kugeln formen und etwas platt drücken. Bei mittlerer Hitze goldbraun braten und auf zwei Tellern mit Schnittlauchquark und Tomatensalat anrichten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

capeena

Habe sie heute ausprobiert ,geschmacklich top,aber ich musste noch Speisestärke zufügen,da der Teig viel zu weich war und die ersten beim Braten zefallen sind.

03.12.2021 16:43
Antworten
Ute0661

Schmeckt lecker! Ich habe noch Frühlingszwiebeln und ganz fein gehackten Knoblauch zugefügt. Bein nächsten Mal werde ich es mit weniger Quark (nicht so breiig) und ohne Mehl (ist dann zum Binden hoffentlich nicht erforderlich) probieren. Mal sehen, was dabei herauskommt ;-) LG Ute

29.07.2016 21:05
Antworten
ChristophWeiß

Einfach zuzubereiten, wir haben normalen Salat dazu gegessen und Apfelmus. War ganz lecker, Kartoffelpuffer schmecken uns aber doch besser.

31.01.2016 18:49
Antworten